0

Insta360 Nano: Die 360°-Kamera für das iPhone

von Carolin Albrand5. Juli 2016
Tech Facts / Datenblatt
Preis

199 US-Dollar

Release

Juli 2016

Größe und Gewicht

110mm(D) × 33mm(W) × 21mm(H)
70 Gramm

Auflösung

3040 * 1520

Bilder pro Sekunde (fps)

30FPS

Steuerung

iPhone-App
Kompatibel mit:
iPhone 6/6s
iPhone 6 plus/6s plus

Stromquelle

Batterie 800mAh

Optik und Linsen

Duale 210° Fischaugen-Linsen
F2.0

Features

TF-Speicherkarte

Ende Juli 2016 kommt eine weitere 360°-Kamera auf den Markt. Der Clou: Die Insta360 Nano funktioniert mit dem iPhone und soll nur 199 US-Dollar kosten. 

Die Insta360 funktioniert nur in Kombination mit einem aktuellen iPhone. Sie hat ein Apple MFi-Zertifikat und kann so problemlos über die Lightning-Schnittstelle verbunden werden. Nutzt man die Kamera, muss man das Smartphone auf den Kopf drehen – das gleicht die App allerdings aus. Kompatibel ist die Kamera mit dem iPhone 6/6s und den iPhone 6 plus/6s plus. Eine Android-Version ist bislang nicht angekündigt. Gefilmt wird ähnlich wie mit Samsung Gear 360 direkt über die dazugehörige App. Die 360°-Videos kann man anschließend mit einer beliebigen Smartpone-VR-Brille anschauen.

Die technischen Daten sind leider noch nicht überwältigend. Die Insta360 Nano hat zwei 210°-Fischaugenlinsen, die das 360°-Bild zusammensetzen. Die Kamera produziert Aufnahmen bei einer Auflösung von 3040×1520 (3K) mit maximal 30fps in 2D. Der 360-Kenner weiß: Das wird in der VR-Brille kein brillantes Ergebnis liefern. Für den 2D-Monitor ist es aber ok. Die Besonderheit der Nano-Kamera: Theoretisch kann sie die Einzelaufnahmen der beiden Linsen live zusammenführen und streamen. Praktisch stellt sich die Frage, ob sich der Einsatz der Bandbreite aufgrund der relativ niedrigen Auflösung samt zusätzlicher Komprimierung überhaupt lohnt. Dank des relativ niedrigen Preises und einer breiten Nutzerbasis könnte die kleine Kamera aber trotz niedriger Auflösung kommerziellen Erfolg haben. Von Insta360 bereitgestellte Testaufnahmen gibt es im Video unten zu sehen.

Letzte Aktualisierung am 2.12.2016 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Neben der Insta360 Nano hat das Unternehmen auch eine externe 4K-Lösung, die Insta360 4K, die nicht auf ein iPhone angewiesen ist. Die Kamera besitzt zwei 230° Fischaugen-Linsen und filmt mit 4096×2048 Pixeln, allerdings nur mit 15FPS – damit fällt sie beispielsweise gegenüber Samsungs Gear 360 Kamera deutlich ab. 30 Bilder pro Sekunde schafft das Gerät nur bei einer Auflösung von 3008×1504 Pixeln.

Aufbau der Insta360 Nano

Aufbau der Insta360 Nano. Quelle: Insta360

| Featured Image: Insta360