0

Interaktiver VR-Film “Awake” bietet volumetrisch gefilmte Darsteller

von Tomislav Bezmalinovic10. Dezember 2017

Im Frühjahr 2018 erscheint die erste Folge des VR-Films “Awake”, in der Nutzer Erinnerungen seines Protagonisten nacherleben. Der Film kombiniert computergenerierte, interaktive Umgebungen mit 3D-Scans realer Schauspieler für ein möglichst realistisches VR-Erlebnis. Das Projekt wird von HTC mitfinanziert.

Awake erzählt die Geschichte des an den Rollstuhl gefesselten Harry Whitbread, der an den Tag und die verhängnisvolle Entscheidung zurückdenkt, die sein Leben veränderte. VR-Nutzer werden in Whitbreads Erinnerungen eintauchen, um die Rätsel seiner Vergangenheit zu lüften und alte Gewissenskonflikte aufzulösen, sodass er seinen inneren Frieden wiederfindet.

Der Schöpfer des VR-Films Martin Taylor arbeitet seit acht Jahren an der Geschichte und hat sich während dieser Zeit eingehend mit sinnlicher Wahrnehmung, luzidem Träumen und außerkörperlichen Erfahrungen befasst. Taylor verspricht einen Film mit philosophischer Dimension, der wie Christopher Nolans “Inception” die Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit verwischt.

In 3D gefilmt

Das vom australischen VR-Studio Start VR umgesetzte Projekt setzt auf eine Mischung aus computergenerierter Grafik und 3D-Scans realer Darsteller. Hierfür begaben sich die Hollywood-Schauspieler Jake McDorman (“American Sniper”) und Analeigh Tipton (“Crazy, Stupid, Love”) in Microsofts Mixed Reality Capture Studio.

Dort wurden sie beim Schauspielern von mehr als 100 RGB- und Infrarotkameras gefilmt. Die anfallenden Daten (rund zehn Gigabyte pro Sekunde) wurden von einem Programm zu einem hologrammähnlichen 3D-Video zusammengeführt, das anschließend in eine vorgefertigte, computergenerierte Umgebung eingefügt wurde.

VR-Nutzer können sich in der Szene bewegen und die Charaktere von allen Seiten betrachten. Wer die kostenlose VR-Erfahrung “Blade Runner 2049: Memory Lab” für Oculus Rift und Samsung Gear VR ausprobiert hat, kennt den Effekt. Die Darsteller der Blade-Runner-Erfahrung wurden ebenfalls mit Microsofts Technologie in 3D eingefangen.

Die erste von acht Folgen von Awake erscheint im ersten Quartal 2018 für HTC Vive und Windows Mixed Reality, weitere VR-Plattformen sollen folgen. Start VR hat eine Reihe von VR-Projekten umgesetzt, die man auf der offiziellen Internetseite findet.

| Featured Image: Start VR

Empfohlene Artikel: