Update vom 8. April 2018:

Der Preis ging an “I, Philip” von Pierre Zandrowicz.

Den zweiten und dritten Platz sicherten sich “Your Spiritual Temple Sucks” und die zweite Episode der Kriegsdoku “The Long Road Home: Memories of War”.

“Blind Vaysha VR” und “Lake Baikal: Winter Spirit” kamen auf dem vierten und fünften Platz zu liegen.

Usprünglicher Artikel vom 29. März 2018:

Lichter Filmfest: VR-Lab in Frankfurt, 360-Grad-Finalistenfilme stehen fest

Vom 05. bis zum 08. April findet in Frankfurt am Main das zweite Lichter Filmfest mit Schwerpunkt auf VR- und AR-Technologie statt. VRODO ist Medienpartner der Veranstaltung.

In einem international ausgeschriebenen Wettbewerb wählte eine Jury für den “Lichter VR Storytelling Competition 2018” aus über 70 Einreichungen die fünf besten 360-Grad-Filme aus. VRODO-Autor Tomislav Bezmalinovic war Mitglied der Jury: “Wir hatten etwa 70 Einsendungen aus vielen, sehr unterschiedlichen Ländern wie Israel, Russland, China, Taiwan, Südkorea, Indien, Australien und den USA. Die Themenbreite war riesig und die Gestaltungsformen sehr unterschiedlich. In die engere Auswahl kamen ungefähr ein Dutzend Filme.”

Der Preis wird am Donnerstag, den 5. April ab 18:30 Uhr verliehen. Die Filmemacher sind anwesend. Die fünf Finalistenfilme werden während des Festivals in speziellen VR-Kinos gezeigt, Termine siehe unten.

Neben der 360-Grad-Film-Verleihung gibt es am Donnerstag, 05. April, das Lichter VR Lab. In einer Vortragsreihe stellen VR-Experten von ZDF Digital und metricminds die neuesten Trends bei der Entwicklung von Inhalten für VR vor. Außerdem wagt VRODO-Podcast-Mitglied Christian Steiner einen Ausblick in eine Zukunft, die ganz im Zeichen der Augmented Reality stehen soll.

Vanessa Kincaid von Littlstar spricht über die Produktion und Distribution von immersiven Filmen. Littlstar VR ist eine global agierende Plattform mit über 3000 VR-Inhalten namhafter Hersteller wie Disney, Sony oder National Geographic, mit einer Reichweite von über 70 Millionen Geräten in 170 Ländern der Welt.

Das vollständige Programm des VR Labs steht hier, das des Festivals hier. Tickets für die VR-Screenings gibt es hier.

Neben den Vorträgen gibt es einige Virtual-Reality-Demostationen und einen Augmented-Reality-Autoscooter.

Lichter VR Lab

Donnerstag, 05.April // 11-18 Uhr // Naxoshalle und Naxoskino // Eintritt frei

Preisverleihung VR Storytelling Competition

Donnerstag, 05. April // 18:30 Uhr // Naxoskino // Eintritt frei

VR Screenings

  • Donnerstag 05. April // 20 und 22 Uhr
  • Freitag, 06. April // 19 und 21 Uhr
  • Samstag, 07. April // 15, 19 und 21 Uhr
  • Sonntag, 08. April // 14 und 16 Uhr  

jeweils im Zoo-Gesellschaftshaus // Blauer Salon I

Tickets können jetzt erworben werden. Zum Vorverkauf geht’s hier.

Das Lichter Filmfest Frankfurt International ist ein Fest für den Film. Getragen durch ein regionales sowie internationales Programm, rückt es insbesondere diejenigen Facetten der Filmkunst in den Fokus, die im Kino- und Fernsehalltag oft zu kurz kommen.


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #104: Magic-Leap-Launch und KI-Persönlichkeitsanalyse | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.