Es gibt ein neues, handfestes Indiz dafür, dass die Entwicklerversion von Magic Leap One tatsächlich 2018 erscheinen wird.

Jedes elektronische Gerät, das in den USA in den Handel kommt und Funktechnik einsetzt (Wifi, Radio oder Bluetooth), muss zuvor von der US-Behörde FCC durchgewunken werden. Untersucht wird die Normverträglichkeit der Drahtlostechnologie.

Eben diese Hürde soll jetzt Magic Leaps 3D-Controller “Control” erfolgreich nehmen: Das Unternehmen reichte bei der US-Behörde einen Antrag auf Freigabe für das Gerät ein.

Dieser Antrag kann ein Signal sein für einen bevorstehenden Marktstart: Beispielsweise wurden Oculus’ Touch-Controller im September 2016 von der FCC freigegeben und kamen Anfang Dezember 2016 in den Handel.

Kommt Magic Leap spätestens Mitte Dezember?

Aus dem Antrag an die FCC geht ein interessantes und bisher unbekanntes technisches Detail hervor: Offenbar gelingt die räumliche Positionsermittlung des Controllers mittels integrierter Magnetfeldtechnologie – und nicht wie bisher vermutet durch die in der AR-Brille verbauten Trackingkameras.

Möglicherweise nutzt Magic Leap auch einen kombinierten Ansatz aus Kamera- und Magnettracking für eine insgesamt stabilere Controller-Erfassung außerhalb des Sichtfelds der Brillenkameras. Weitere Detailfotos der Controller sind hier einsehbar.

Zusätzliche Informationen und Aufnahmen des Innenlebens des Controlles unterliegen einer Geheimhaltungsvereinbarung zwischen Magic Leap und der FCC, die in 180 Tagen abläuft. Der späteste Veröffentlichungszeitpunkt für Magic Leap wäre demnach Mitte Dezember.

Digitale Frau sitzt auf realer Couch

Auf der Unity-Entwicklerkonferenz Unite in Berlin sprachen Magic-Leap-Vertreter über die Interaktionsmöglichkeiten von Magic Leap One. Der Vortrag ähnelt dem der Game Developers Conference aus dem März 2018, enthält aber neues Material:

So sieht man in einer kurzen Demo eine von Magic Leap One gerenderte digitale Dame auf einer Couch sitzen. Der Brillenträger winkt ihr zu, sie winkt zurück.

Da es sich bei der Aufnahme um eine unfertige Entwicklerdemo handelt, lässt sie keine Rückschlüsse auf das grafische Darstellungsvermögen oder die Sichtfeldweite der Augmented-Reality-Brille zu. Der vollständige Unite-Vortrag kann hier angesehen werden.

Weiterlesen über Magic Leap:


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #115: Oculus Rift 2, Pimax Vorbestellstart, AWE 2018 | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.