0

Magic Leap expandiert: Produkt soll bald präsentiert werden

von Carolin Albrand25. Juli 2015

In dieser Woche eröffnete Magic Leap ein weiteres Entwicklungszentrum in Israel und eine Produktionsanlage in Florida. Was genau in der israelischen Zweigstelle passieren wird ist genauso unklar wie Funktion und Aussehen des geheimnisvolle Augmented-Reality-Produkts des gut finanzierten Tech-Start-Ups. Nur einige Patente geben einen Hinweis darauf, was uns erwarten könnte. Sicher ist jetzt, dass Magic Leap Teile seines Prototypen selbst herstellen möchte.

Wir haben die Forschungs- und Planungsphase abgeschlossen und können bald ein richtiges Produkt vorstellen. Wir haben uns dafür entschieden unsere Ausrüstung selbst herzustellen, weil es einfach niemanden gibt, der uns helfen könnte, das herzustellen was wir brauchen. Rony Abovitz, Geschäftsführer Magic Leap

In Florida sollen photonische Lichtfeld-Chips produziert werden, die das Gerät mit Energie versorgen. Auf welche anderen Teile sich Abovitz bezieht ist unklar. Ein Detail am Rande: Magic-Leap-Gründer Rony Abovitz war vor Magic Leap Inhaber eines Unternehmens für Roboter-Chirurgie, das er für 1,6 Milliarden US-Dollar verkaufen konnte. Gut möglich, dass das Bio-Tech-Wissen von Abovitz in die Produkte von Magic Leap einfließt.

Reich und mysteriös: Magic Leap begeistert bisher nur Investoren

Bislang ist über die Technologie von Magic Leap nur wenig bekannt: Es soll sich um eine eher unauffällige Brille handeln, die über eine interne Stromquelle verfügt und ohne PC oder Smartphone genutzt werden kann. Außerdem soll der Prototyp das natürliche Sehen imitieren. Nutzen andere Datenbrillen Displays, um virtuelle Informationen abzubilden, soll die Magic-Leap-Technologie das Licht direkt ins Auge werfen. Dadurch nimmt das Auge die Projektionen auf die selbe natürliche Art wahr wie die Umgebung. Sollte das Produkt so funktionieren wie es das am Computer animierte Demovideo des Unternehmens zeigt, könnte es die Arbeit am PC und Gaming grundlegend ändern. Im Video bedient der Nutzer Apps, die frei im Raum vor ihm schweben und wechselt nahtlos in ein Spiel, das in die Umgebung im Büro integriert ist.

GIF

GIF

Auch wenn bisher wenig über die Produkte von Magic Leap an die Öffentlickeit gelangt ist, in internen Kreisen begeistert die neue Technologie Investoren. Ende 2014 steckten namhafte Geldgeber wie Google sagenhafte 542 Millionen US-Dollar in das Tech-Unternehmen. Das macht Magic Leap zum aktuell spannendsten Start-Up der US-Techbranche.

Weitersagen:

Das mysteriöse Magic-Leap-Produkt soll bald präsentiert werden.#augmentedreality #google… Klick um zu Tweeten
Das Tech Start-Up Magic Leap expandiert dank einer Finanzspritze von #Google.#augmentedreality Klick um zu Tweeten

| SOURCE: Magic Leap
| VIA: UploadVR
| IMAGES: Magic Leap / YouTube
| Anzeige: