Im Vergleich zum Vorjahr flossen 2017 noch mehr Investorengelder in die VR- und AR-Branche. Einmal mehr steht Magic Leap an der Spitze der am besten finanzierten Unternehmen.

Laut einer Marktanalyse von Digi-Capital sammelten VR- und AR-Startups in 2017 bislang rund 2,5 Milliarden US-Dollar ein. Das soll die höchste Investitionssumme über zwölf Monate sein bei noch rund fünf ausstehenden Wochen bis Jahresende. Im vergangenen Jahr bekam die Branche rund 2,3 Milliarden US-Dollar von Investoren zur Verfügung gestellt.

Die seit dem Frühjahr 2017 nachlassende Begeisterung für Virtual Reality unter Investoren sei durch einen stärkeren Fokus auf Augmented Reality und speziell Smartphone-AR aufgefangen worden, heißt es in dem Bericht. Die Analysten sagen mindestens ein Jahr Wartezeit voraus, bis erste ARKit (Apple), ARCore (Google) oder Camera Effects (Facebook) Smartphone-Apps nennenswerte Einnahmen erzielen.

Zum zweiten Mal wurde die Milliarden-Marke innerhalb eines Quartals geknackt, damals wie heute war Magic Leap hauptverantwortlich. Im Oktober gab das Unternehmen eine weitere Finanzierung über 502 Millionen US-Dollar bekannt, unter anderem durch einen Risikokapitalgeber aus Singapur, das chinesische E-Commerce-Unternehmen Alibaba und Google.

Außerdem überwiesen Investoren im November 200 Millionen US-Dollar an das Pokémon-Go-Studio Niantic, das mit dem frischen Kapital “neue strategische Chancen” erschließen möchte.

Branche: Investitionen in VR und AR höher als im Vorjahr

Jeder zehnte Dollar fürs Gaming

Der Marktanalyse zufolge floss ein Drittel des Geldes in die Entwicklung von AR- und VR-Technologie, erneut hauptsächlich wegen Magic Leap. VR- und AR-Spiele beanspruchten rund 250 Millionen US-Dollar der gesamten Investitionen.

Anwendungen für Navigation, Foto und Video, Zubehör, Entertainment und Social bekamen laut Digi-Capital ebenfalls teils “signifikante Summen”. Die kleineren Investitionen verteilten sich breit auf Nischen wie Werbung, Kunst und Design, Industrie, eCommerce, Bildung, Medizin und Nachrichten.

Die Entwicklung von fortschrittlicher Smartphone-AR, maschinellen Lernverfahren und Computer Vision hat laut Digi-Capital mehr Investoren aus unterschiedlichen Bereichen angelockt. Dennoch sollen weiterhin VR und AR die beiden dominierenden Themen sein.

| Featured Image: Digi-Capital

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast: Magic-Leap-Präsentation und ARKit 2.0 | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.