Die Virtual Reality machte Keanu Reeves einst zum Kultstar einer Generation. Jetzt dient sie ihm als Arbeitswerkzeug.

Ende der 90er schlüpfte der Hollywood-Schauspieler Keanu Reeves im Film “Die Matrix” in die Rolle von Neo, einem digitalen Superhelden, der die Menschheit aus einer virtuellen Realität befreien muss. In dieser wird sie unwissentlich von einer Künstlichen Intelligenz gefangen gehalten. Keanu Reeves festigte mit der Rolle seinen Ruhm als weltbekannter Schauspieler.

Der Film kam kurz vor der Jahrtausendwende in die Kinos – und ist thematisch so aktuell wie nie zuvor. Aus gutem Grund planen die Macher des Ursprungswerks gerade eine Neuauflage im Serienformat.

Letzte Aktualisierung am 24.06.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Reeves hängt wieder in der Virtual Reality ab

Knapp 20 Jahre nach der Veröffentlichung von Matrix hängt Reeves wieder in der Virtual Reality ab. Allerdings nicht für die zuvor erwähnte Neuauflage des Filmmaterials, sondern für die Konstruktion von schweren Maschinen.

Neben seinem Beruf als Schauspieler entdeckte Reeves eine Leidenschaft für handgebaute Motorräder und gründete die Motorradschmiede “Arch Motorcycle”.

Bei der Konstruktion setzt Reeves auf die VR-Brille HTC Vive als Hilfsmittel, mit der er realistisch gerenderte 3D-Modelle der Feuerstühle in Originalgröße begutachten und mit Nachfolgern und Vorläufern vergleichen kann.

“Wenn man die Motorräder Seite an Seite betrachtet […], kann man die Verbindungen und Beziehungen der verschiedenen Modelle untereinander erfahren. Dann sieht man die Story”, sagt Reeves gegenüber Wired (siehe Video).

| Featured Image: Wired (Screenshot bei YouTube)

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast: E3 2018 - war es das mit VR? | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.