0

Mit der Facebook-App kann man ab sofort 360-Grad-Fotos aufnehmen

von Tomislav Bezmalinovic24. August 2017

Facebook rollt ein Update für die eigene Smartphone-App aus, mit der sich 360-Grad-Fotos ohne Spezialkamera schießen lassen.

Das Update scheint Deutschland noch nicht erreicht zu haben, weshalb ich die neue Funktion nicht testen konnte. Laut Pressemitteilung ist die neue Aufnahmefunktion von Beginn weg sowohl für Android als auch für iOS erhältlich. Sobald sie verfügbar ist, kann man mit seinem mobilen Gerät auf folgende Weise 360-Grad-Fotos aufnehmen:

  • Man öffnet die Facebook-App und scrollt ganz nach oben bis zum Bereich, in dem man den eigenen Status aktualisieren kann
  • Berührt man diesen, erhält man Zugriff auf weitere Funktionen. Hier sollte die neue 360-Grad-Fotofunktion zu sehen sein.
  • Anschließend betätigt man den blauen Knopf und dreht sich um die eigene Achse, wie beim Aufnehmen eines Panoramabilds.
  • Zum Schluss kann man die Startperspektive wählen und das 360-Grad-Foto auf Facebook teilen.
Facebook_Capture_360

Nach dem Update sollte die neue 360-Grad-Funktion im Statusmenü auftauchen. BILD: Facebook

Nach dem Veröffentlichen lassen sich Freunde markieren. Außerdem kann man jetzt 360-Grad-Fotos als Hintergrundbild einrichten, unabhängig davon, ob sie mit der Facebook-App oder einer Spezialkamera aufgenommen wurden.

Ob die sphärischen Fotos der Facebook-App tatsächlich 360-Grad abdecken, ist fraglich. Das Pressematerial deutet eher auf eine Art Panorama hin. Eine ähnliche Aufnahmefunktion bietet Googles Cardboard-App schon seit Ende 2015. Für vollwertige 360-Grad-Aufnahmen dürften Enthusiasten weiterhin zu einer Spezialkamera greifen. Sphärische Videos kann die App nicht aufzeichnen.


| Featured Image: Facebook (Youtube-Screenshot)

Empfohlene Artikel: