0

Mit V360 kann man 360-Grad-Videos auf dem Smartphone schneiden

von Tomislav Bezmalinovic11. Juli 2017

Bei den meisten 360-Grad-Kameras müssen die aufgezeichneten Videos zuerst auf einen Computer übertragen werden, bevor man sie weiterverarbeiten kann. Die Smartphone-App V360 schafft Abhilfe und lässt Nutzer direkt auf dem Handy in Sekundenschnelle sphärische Videos kombinieren, zurechtschneiden und teilen.

Die App sucht zuerst alle 360-Grad-Clips, die auf dem Smartphone gespeichert sind und zeigt sie in einer Übersicht an. Danach kann man die Aufnahmen auswählen, die man im fertigen Video haben möchte. In einem nächsten Schritt legt man die Reihenfolge der Clips fest. Anschließend lassen sie sich einzeln auswählen und zurechtschneiden.

Ist man mit dem Ergebnis zufrieden, kann man das Video mit Musik unterlegen. Die App bietet eine Sammlung vorgefertigter Musikstücke, alternativ kann man auch eigene Musik importieren. In der neuesten Version der App ist es zudem möglich, Titel hinzuzufügen. Zum Schluss lässt sich das fertige Video abspeichern und auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Youtube und Vimeo teilen.

Unterstützt werden 360-Grad-Clips von Kameras wie Samsung Gear360, Ricoh Theta 360, Nikon Keymission, 360 Fly und die Android-Ansteckkamera Insta360 Air.

V360 ist ab sofort für Android und iOS erhältlich. Ein Youtube-Video führt durch die einzelnen Schritte. Wer noch über keine 360-Grad-Kamera und entsprechende Aufnahmen verfügt, kann mit den Beispielclips experimentieren, die der App beiliegen.

Eine Alternative zu V360 ist die Smartphone-App Collect, die es bisher nur für Android gibt.

232,00 EUR
Samsung Gear 360 Kamera für Smartphone
41 Bewertungen
27,01 EUR
Samsung SM-R210NZWADBT Gear 360 (2017) weiß
33 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 18.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

| Featured Image: V360 | Via: VRFocus

Empfohlene Artikel: