0

Mixed Reality: Entwickler kombiniert HTC Vive, Hololens und 2D-Gaming

von Matthias Bastian12. März 2017

Die ultimative Vision der räumlichen Computer ist die Mixed Reality: Der Begriff beschreibt ein Kontinuum, in dem neue und traditionelle Interfaces mit verschiedenen Immersionsgraden nahtlos miteinander interagieren können. Ein Entwicklerstudio zeigt anhand einer Spiele-App, wie das mit Hololens, HTC Vive und zwei herkömmlichen Gamepads funktionieren kann.

Das Partyspiel “Space Gardener” wurde als konzeptioneller Beweis entwickelt, dass der Übergang und die Interaktion zwischen räumlichen und traditionellen Computern schon jetzt nahtlos funktionieren kann. Bis zu vier Spieler können gemeinsam einen digitalen Weltraumgarten bewirtschaften – dafür benutzen sie drei verschiedene Interfaces.

Der VR-Brillenträger ist der Weltraumgärtner. Er befindet sich mit HTC Vive vollständig in der Virtual Reality und macht die körperliche Arbeit, rupft und sortiert das virtuelle Gemüse.

Der Hololens-Nutzer schlüpft in die Rolle des Managers. Er kann durch die Linsen der AR-Brille in die Virtual Reality des Vive-Nutzers schauen und ruft ihm zu, welches Gemüse gerade besonders angesagt ist.

Außerdem kann er mit einem speziellen AR-Interface verstrahltes Gemüse identifizieren, das aussortiert statt ausgeliefert gehört. Laut den Entwicklern war das der anspruchsvollste Teil bei der Programmierung.

Die beiden Gamepad-Nutzer steuern außerirdische Maulwürfe, die den Gärtner bei seiner Arbeit behindern und ihm das Gemüse unter den Händen wegfressen. Sie sehen ein 2D-Bild, das mit einem Projektor auf eine Leinwand geworfen wird.

Die App funktioniert auch ohne Hololens, kostenloser Download

Das Entwicklerstudio Thomas Street stellt die Anwendung hier kostenlos zur Verfügung. Diese Version ist allerdings nur für den 2D-Monitor in Kombination mit HTC Vive gedacht. Wer sowohl Vive-Brille als auch Hololens besitzt, kann sich beim Entwicklerstudio melden und die Mixed-Reality-Variante von “Space Gardener” anfragen.

Im zweiten Video unten sieht man die Integration von Hololens in die VR-Umgebung von HTC Vive. Das Video wurde mit der Aufnahmefunktion von Microsofts Augmented-Reality-Brille erstellt. Mehr Informationen gibt es im Blog des Entwicklerstudios.

| Featured Image: Thomas Street

Empfohlene Artikel: