0

Neue 360-Grad-Kamera filmt in Zeitlupe und entfernt Selfie-Sticks

von Tomislav Bezmalinovic29. August 2017

Das chinesische Unternehmen Insta360 bringt eine handliche 360-Grad-Kamera auf den Markt, die mit einer Reihe neuer Features aufwartet: Mit der “Insta360 ONE” kann man sphärische Videos in Zeitlupe aufzeichnen, automatisch Selfie-Sticks entfernen lassen und herkömmliche Videos nachträglich aus 360-Grad-Aufnahmen extrahieren.

Die Kamera zeichnet 360-Grad-Videos in 4K-Auflösung auf (3.840 x 1.920 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde oder 2.560 x 1.280 Pixel bei 60 Bildern pro Sekunde) und schießt Bilder mit 24 Megapixel (6.912 x 3.456 Pixel).

Die 82 Gramm leichte Kamera kann direkt an ein Smartphone angeschlossen, per Bluetooth mit einer Smartphone-App aus der Ferne bedient oder ganz ohne Smartphone benutzt werden. Dank eines Gewindes man sie problemlos auf Stative, Dronen oder Helme montieren. Derzeit werden nur iOS-Geräte unterstützt, die Android-Version soll zu einem noch nicht festgelegten Zeitpunkt folgen.

Herkömmliche Videos nachträglich filmen

Mit Hilfe einer “FreeCapture” genannten Technologie können Nutzer direkt auf dem Smartphone herkömmliche Videos aus 360-Grad-Videoaufnahmen extrahieren. Das Video im klassischen Bildformat kann entweder manuell “nachgefilmt” werden oder einem Objekt in der 360-Grad-Aufnahme automatisch folgen. Der Nutzer kann zum Beispiel eine Person im sphärischen Video markieren. Die App erstellt daraufhin ein klassisches Video, in dem die markierte Person stets zentriert ist.

Die Insta360 ONE bietet zudem einen Zeitlupenmodus für 360-Grad-Videoaufnahmen. Die Videos werden mit Hilfe eines Algorithmus mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet (die Kamera nimmt real mit maximal 120 Bildern pro Sekunde auf). Die Auflösung beträgt in diesem Modus nur noch 2.048 x 512 Pixel.

Eine fliegende Kamera

Die Software kann außerdem Selfie-Sticks automatisch aus den Aufnahmen entfernen, sodass der Eindruck entsteht, man fotografiere und filme mit einer fliegenden Kamera. In Kombination mit Zeitlupenaufnahmen entstehen damit beeindruckende Videos, wie das folgende Gif zeigt.

Ein spezieller Selfie-Stick wird separat verkauft. Der gleiche Effekt kann jedoch auch mit einem elastischen Band erzielt werden, das im Lieferumfang enthalten ist. An zusätzlichem Zubehör verkauft das Unternehmen unter anderem eine Bluetooth-Fernbedienung und ein wasserdichtes Gehäuse.

Die Kamera bietet überdies einen Zeitraffermodus und Live-Streaming. HDR-Aufnahmen sind ebenfalls möglich. Für Nachbearbeitungen können Fotos im RAW-Format und Videos im Log-Format aufgezeichnet werden. Einstellungen wie die Blendenöffnung, der ISO-Wert und die Belichtungszeit kann man manuell anpassen.

Mehr Informationen zur Insta360 ONE gibt es auf der offiziellen Internetseite. Dort kann man die Kamera ab sofort für 359 Euro bestellen.

| Featured Image: Insta360

Empfohlene Artikel: