0

Im neuen Gear VR Spot ist Virtual Reality cool

von Matthias Bastian23. November 2015

“It’s not a phone, It’s a Galaxy”: Samsung USA präsentiert zum Launch von Gear VR einen neuen Werbespot, der den Zuschauern einen kurzen Einblick in verschiedenen VR-Welten gibt. Der Fokus liegt dabei auf der Vielfalt an Inhalten wie Games, TV-Shows oder Filmen.

Im begleitenden Werbetext heißt es: “Virtual reality just got real. Powered by Oculus, the Samsung Gear VR puts you right into the action. From games to movies to your favorite shows, Gear VR gives you a fully immersive experience.” Auffällig ist, dass der Spot sich rein auf die Hardware konzentriert. Nur Gear VR und die passenden Galaxy Smartphones sind im Bild zu sehen. Das ist clever, denn zum einen betont Samsung so, dass Gear VR in der Handhabung enorm einfach ist, zum anderen wird der “Dork-Factor”, der unweigerlich in die Höhe schnellt sobald man einen VR-Brillenträger sieht, fast komplett vermieden. Im Spot kommen Gear VR und Virtual Reality als coole Sache rüber – ein wichtiger Schritt, wenn VR auch im Mainstream erfolgreich sein soll. Definitiv zu kurz kommt die Unterscheidung zwischen Cardboard VR-Brillen und Gear VR. Zwar wird ein “Powered by Oculus” eingeblendet, das reicht aber nicht aus, um Otto-Normalverbraucher zu verdeutlichen, was Gear VR besser kann. Insbesondere da die ganzen Pappbrillen häufig schon verschenkt werden und mit jedem Smartphone kompatibel sind.

Einen etwas anderen Ansatz wählte zuvor Sony in Trailern für Playstation VR. Zwar zeigen die Japaner die VR-Brillenträger, blenden aber die Front der Playstation VR-Brille aus, so dass man den Gesichtsausdruck des Nutzers und seine Reaktionen und Emotionen sieht. Wir sind gespannt, mit welchem Ansatz Oculus und HTC versuchen werden ihre VR-Brillen im Markt zu platzieren. Immerhin gilt bei Virtual Reality nach wie vor: Experiencing is believing. Virtual Reality dürfte daher dem ein oder anderen Marketeer in den kommenden Wochen noch Kopfzerbrechen bereiten.