Japan Display gibt die erfolgreiche Entwicklung eines VR-optimierten LC-Displays mit 1.001 Pixel pro Zoll bekannt. Es bietet die volle RGB-Matrix und 120 Hz.

Schon im Dezember 2017 kündigte Japan Display – ein Gemeinschaftsunternehmen von Sony, Hitachi und Toshiba – ein 3,6 Zoll großes LC-Display mit einer Auflösung von 2.160 mal 1.920 Bildpunkten bei 90 Hz und drei Subpixeln pro Pixel (RGB) an.

Diese Pixeldichte in Kombination mit dem Pixelanordnung schlägt deutlich Vive Pro (615 ppi), HTC Vive, Oculus Rift (beide circa 450 ppi) und Playstation VR (circa 390 ppi bei voller RGB-Matrix).

Obwohl das Display noch nicht in einer VR-Brille verbaut ist, legt JDI schon nach: Ein ebenso speziell für VR entwickeltes LC-Display bietet eine noch höhere Auflösung auf einer geringeren Diagonalen. Kleine Displays sind leichter und sparen Platz in der VR-Brille, das wirkt sich positiv auf Tragekomfort und Formfaktor aus.

Das neue LC-Display hat eine Auflösung von 2.160 x RGB x 2.432 Bildpunkten auf 3,25 Zoll. Laut Japan Display entspricht das einer Pixeldichte von 1.001 ppi. Auch die Bildwiederholrate übertrumpft mit 120 Hz die 90 Hz des Vorgängermodells. Die Reaktionszeit konnte im schlechtesten Fall von 4,5 ms auf 2,2 ms verbessert werden.

Die Auslieferung des neuen Displays soll ab März 2019 beginnen. Öffentlich demonstriert wird es auf der Fachmesse “Display Week”, die vom 22. bis zum 24. Mai in Los Angeles stattfindet.

Auf der gleichen Messe soll auch Google ein neues VR-OLED-Display vorstellen mit noch besseren Spezifikationen: 18 Megapixel auf 4,3 Zoll (geschätzt 5.500 mal 3.000 Bildpunkte) mit 1.443 ppi und 120 Hz.

803 ppi LTPS TFT-LCD1.001 ppi LTPS TFT-LCD
LCDIPS für VR optimiert
Größe3,60 Zoll3,25 Zoll
Auflösung1920×RGB×21602160×RGB×2432
Pixeldichte803 ppi1.001 ppi
Reaktionszeit4.5 ms (gray-to-gray, worst case)2.2 ms (gray-to-gray, worst case)
Bildwiederholrate90 Hz120 Hz
BeleuchtungGlobal blinking

 

JDI kann hochauflösende LC-Displays bauen, aber keine hochauflösenden Screenshots zur Verfügung stellen. Leider! Bild: JDI

JDI kann hochauflösende LC-Displays bauen, aber keine hochauflösenden Screenshots zur Verfügung stellen. Leider! Bild: JDI


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #115: Oculus Rift 2, Pimax Vorbestellstart, AWE 2018 | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.