0

NextVR streamt Real vs. Bayern live in die Virtual-Reality-Brille

von VRODO3. August 2016

Heute Nacht ab 1:30 Uhr streamt NextVR das Testspiel der Bayern gegen Real Madrid in New York live in Samsungs Gear-VR-Brille.

Die Übertragung erfolgt zwar nicht in 360-Grad, aber die zwei hochauflösenden Weitwinkellinsen mit einem Sichtfeld von circa 180 Grad erzeugen dank gelungenem 3D-Effekt mehr Stadionatmosphäre als das herkömmliche TV-Bild. Das Headtracking der VR-Brille funktioniert bei 180-Grad-Inhalten wie gewohnt.

Der Verzicht auf eine 360-Übertragung kommt der Bildqualität zu Gute, denn auch ein Videostream in 180-Grad verschlingt in hoch aufgelöstem 3D noch immer enorme Datenmengen. Da man im Fußballstadion für gewöhnlich nicht hinter sich, sondern nach vorne auf das Spielfeld schaut, wäre der hintere Bildteil ohnehin verschwendet. Der Zuschauer hat die Wahl zwischen einem Platz auf der Tribüne, an der Seitenlinie oder hinter dem Tor.

Besonders bei den beiden letztgenannten Perspektiven hat man eher das Gefühl, in die Rolle des Trainers oder des Balljungen zu schlüpfen. Die Bildwirkung unterscheidet sich deutlich von einer herkömmlichen Übertragung – gerade die Weite des Stadions wirkt viel eindrücklicher – allerdings opfert man die Übersicht. Das liegt auch daran, dass die Auflösung in der VR-Brille noch immer zu gering ist. Während nah an der Kamera positionierte Objekte scharf wirken, versinkt alles was weiter als rund fünf Meter von den Objektiven entfernt ist im Pixelbrei.

Wer einfach nur NextVRs Streaming-Technologie begutachten will, kann sich die kostenlose NextVR-App im Oculus-Store für Gear VR herunterladen. Dort findet man im ICC-Kanal zwei kurze Zusammenfassungen von vorherigen Partien. Über die gleiche App kann ab 1:30 Uhr der Livestream für die Partie zwischen Bayern und Madrid gestartet werden. Eine WLAN-Verbindung wird unbedingt empfohlen.

NextVR zählt zu den wichtigsten Virtual-Reality-Startups

Das US-Startup NextVR hat sich auf immersive Streams von Live- und Sport-Events spezialisiert. Das Unternehmen wird auf einen Wert von circa 50 Millionen US-Dollar geschätzt. Es gehört damit zu den am besten finanzierten Virtual-Reality-Unternehmen am Markt. Große Namen auf der Investorenliste sind das Medienunternehmen Time Warner, der US-Kabelnetzbetreiber Comcast und die chinesische Investmentgruppe CITIC Guoan.

Schon im vergangenen Jahr führte NextVR erfolgreich einige Testübertragungen in 180- und 360-Grad durch, unter anderem von NBA-Spielen und einer US-Wahldebatte. Die bisherigen Übertragungen sind allerdings nur als Experimente zu werten und dienen der Fortentwicklung der Streaming-Technologie. NextVRs Angebot dürfte erst mit einer zweiten Generation VR-Brillen, die mehr Tragekomfort und eine höhere Auflösung bieten, so richtig durchstarten. Bislang gibt es außerdem noch keine Lösung für soziale Multi-User-Streams und den Second-Screen.

| Source: NextVR | Featured Image: Next VR