1

Virtual Reality: Kickstarter-Kampagne für haptische Weste erfolgreich

von Tomislav Bezmalinovic25. Februar 2017

Update vom 25. Februar 2017: 

Nicht einmal eine Woche und nur 204 Unterstützter brauchte Nullspace VR, um die haptische Weste “Hardlight VR” erfolgreich bei Kickstarter zu finanzieren. Da die Kampagne noch 26 Tage läuft, kündigen die Macher weitere Ziele an, unter anderem ein zusätzliches VR-Spiel sowie eine Wireless-Erweiterung. Aktuell muss die Weste noch mit dem PC verbunden werden.

Die Super-Early-Bird-Version der haptischen Weste für 399 US-Dollar ist bereits vergriffen. Noch verfügbar ist die normale Early-Bird-Variante für 499 US-Dollar.

Ursprünglicher Artikel vom 23. Februar 2017: Virtual Reality: Kickstarter-Kampagne für haptische Weste gestartet

Das US-Startup NullspaceVR möchte im Herbst eine haptische Weste auf den Markt bringen und hat eine Kickstarter-Kampagne ins Leben gerufen, um deren Produktion zu finanzieren.

Die “Hardlight VR Suit” genannte Weste umfasst 16 Pads, die sich auf die wichtigsten Muskelgruppen des Oberkörpers verteilen: von den Bauchmuskeln über die Brust und die Schultern bis zu den Armen und dem Rücken. Dank der integrierten Vibrationsmotoren spüren Nutzer, aus welcher Richtung virtuelle Kugeln oder Schläge auf den Oberkörper treffen.

Laut dem Hersteller kann die Weste die Ausrichtung des Oberkörpers und der Arme relativ zur VR-Brille erfassen und in die Virtual Reality übertragen. Dies soll mit Hilfe zusätzlicher Sensoren gelingen, die ebenfalls in den Pads untergebracht sind.

Die Weste passt sich an die individuelle Körpergröße an und ist resistent gegen Schweiß. Ohne Kabel kommt sie aber nicht aus: Um Signale empfangen zu können, muss die Weste per USB-Kabel an den PC angeschlossen werden. Für die Stromversorgung muss sie mit einem weiteren Kabel mit einer Steckdose verbunden werden.

15 Spiele unterstützen die Weste

Der Hardlight-Anzug kann mit HTC Vive und Oculus Rift genutzt werden, an der Unterstützung für Playstation VR wird gearbeitet. Derzeit gibt es 15 Spiele, die haptisches Feedback für die Weste liefern: darunter Thrill of the Fight, Holopoint und The Nest. Für alle anderen Spiele kann man den Audio-Modus aktivieren. Hierbei wird haptisches Feedback auf Basis des Audio-Outputs generiert. So kann die Weste auch bei PC-Spielen, Filmen oder Musik eingesetzt werden.

Die Kickstarter-Kampagne hat ihr Finanzierungsziel schon fast erreicht. Unterstützer können sich hier ab sofort eine Weste für 499 US-Dollar sichern, Lieferkosten und Mehrwertsteuer sind nicht inbegriffen. Für zusätzliche 20 US-Dollar erhalten Unterstützer ein Spiele-Bundle, das aus “The Art of Fight” and “The Nest” besteht. Beide Titel sind mit der Weste kompatibel.

Die Produktion der Weste soll im März beginnen, ausgeliefert wird das Zubehör ab September 2017. Bereits erhältliche Alternativen zur Hardlight Suit sind Kor-FX und SubPac. Woojer arbeitet ebenfalls an einer haptischen Weste, die allerdings noch nicht erschienen ist.

| Featured Image: Nullspace

Empfohlene Artikel: