0

Oculus Connect 4 findet vom 11. bis 12. Oktober 2017 statt *Update*

von Tomislav Bezmalinovic20. Juli 2017

Update vom 20. Juli 2017:

Ab sofort kann man sich hier für die Oculus Connect 4 anmelden.

Für reguläre Besucher kostet der Eintritt 399 US-Dollar. Wer sich bis zum 21. August anmeldet, erhält das Ticket für 299 US-Dollar. Entwickler und Studenten müssen nur 199 US-Dollar respektive 99 US-Dollar zahlen.

Das offizielle Programm ist immer noch nicht online.

Usprünglicher Artikel:

Seit 2014 organisiert Oculus einmal im Jahr eine Entwicklerkonferenz, auf der neue Produkte vorgestellt und große Ankündigungen gemacht werden. Jetzt gab Oculus die Daten für 2017 bekannt.

Die vierte Oculus Connect wird vom 11. bis 12. Oktober in San José im McEnery Convention Center stattfinden. Auf der offiziellen Internetseite gibt es keine näheren Informationen, auch das Programm der Konferenz ist noch nicht einsehbar. Interessierte und Entwickler können sich auf der Seite registrieren, um über Neuigkeiten benachrichtigt zu werden.

Im April fand Facebooks F8-Konferenz statt, wo jedoch Augmented und nicht Virtual Reality im Mittelpunkt stand. Für Oculus-Fans gab es nicht viele Neuigkeiten, abgesehen von Facebooks Social-VR-App Spaces. Auf der E3 glänzte Oculus zum ersten Mal durch Abwesenheit. Das Unternehmen hatte seit 2014 jedes Jahr einen Stand auf der weltgrößten Messe.

Neuigkeiten zu Santa Cruz?

Auf der vierten Oculus Connect kann man deshalb mit vielen Neuigkeiten rechnen. Besondere Aufmerksamkeit dürfte Oculus’ autarke VR-Brille bekommen. Ein “Santa Cruz” genannter Prototyp wurde auf der letztjährigen Konferenz von Mark Zuckerberg höchstpersönlich vorgestellt. Das Gerät hat sämtliche zum Betrieb erforderlichen Komponenten verbaut und orientiert sich mittels integrierter Kameras im Raum.

Seit der Vorstellung gab es von Oculus keine neuen Informationen zur autarken VR-Brille. Da HTC und Lenovo demnächst ähnliche Geräte auf Basis von Daydream auf den Markt bringen wollen, steht Oculus jetzt unter Zugzwang. Deshalb dürfte das Unternehmen auf der Konferenz zumindest einen neuen Prototyp zeigen. Entsprechende Gerüchte gab es bereits im April. Laut diesen soll “Monterey” der Codename des neuen Prototyps sein.

| Featured Image: Oculus | Source: Oculus Blog

Empfohlene Artikel: