Oculus zeigt auf der Oculus Connect neue Spielszenen aus kommenden Spielehighlights wie der Fortsetzung des Weltraumabenteuers Lone Echo und dem VR-Agententhriller Defector. Daneben gibt es Neuigkeiten und Ankündigungen zur Rift-Betriebssoftware.

Lone Echo gehört zu den herausragendsten VR-Spielen. Auf der letztjährigen Hausmesse kündigte Oculus deshalb eine Erweiterung für das epische Sci-Fi-Spiel an. Ein Jahr später präsentiert das Unternehmen einen 2D- sowie einen längeren 360-Grad-Trailer mit ersten Spielszenen. Für Oculus Go gibt es hier eine eigene Trailer-App.

Fans dürfen sich freuen, denn die Fortsetzung scheint ein eigenständiges Spiel zu werden. “Lone Echo II: Venture Beyond the Unknown” erscheint 2019. Wann genau, ist nicht bekannt.

Der Mehrspielerableger Echo Combat, der sich seit Monaten in der Betaphase befindet, hat ein Veröffentlichungsdatum bekommen: Das Spiel erscheint am 15. November.

Der im Frühjahr angekündigte VR-Agententhriller Defector erscheint ebenfalls erst 2019. In einem Trailer zeigen die Twisted Pixel Studios (“Wilson’s Heart”) neue Spielszenen.

Defector gehört neben Lone Echo II, dem Open-World-Spiel Stormland und einem noch namenlosen Shooter der Titanfall-Macher zu den großen Oculus-Titeln des nächsten Jahres.

Oculus’ Smartphone-App unterstützt jetzt Oculus Rift

Die ursprünglich für Oculus Go erschienene Oculus-App unterstützt ab sofort Oculus Rift. Mit ihr kann man VR-Ereignisse vormerken, sich mit Freunden verbinden und den App Store durchsuchen – alles auf dem Smartphone. Per Knopfdruck lassen sich Rift-Spiele kaufen und automatisch auf dem PC installieren. Die Oculus-App gibt es für iOS und Android.

Die Rift-Betriebssoftware Core 2.0, die sich seit Ende 2017 im Betatest befindet, wird ab Anfang Oktober an alle Nutzer ausgerollt. Das Update bringt eine Home-Umgebung, die Benutzeroberfläche Dash und Oculus Desktop, mit der der Windows-Desktop in die Virtual Reality geholt werden kann.

Avatare mit verfeinerter Mimik

Spieler können sich demnächst eigens erstellte 3D-Modelle aus beliebten VR-Spielen ins virtuelle Regal stellen, wenn sie bestimmte Errungenschaften vollbringen. Arizona Sunshine, Brass Tactics, Echo VR, Job Simulator, Lone Echo, Moss, Orbus VR und Superhot VR unterstützen bereits die neue Funktion, die im Herbst an alle Entwickler ausgerollt werden soll.

Oculus_Custom_Developer_Items

Das VR-Zuhause kann man jetzt mit 3D-Modellen aus VR-Spielen dekorieren. BILD: Oculus

Oculus kündigte außerdem neue Avatare mit verbesserter Mimik an: Das digitale Alter Ego zeigt unter anderem feine Augen- und Mundbewegungen. Das neue Avatar SDK soll Entwicklern später in diesem Jahr zur Verfügung stehen.

GIF Oculus_Expressive_Avatars
401,24 EUR
Oculus Rift + Touch Bundle
145 Bewertungen
Oculus GO 32GB
57 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 14.10.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

| Featured Image: oculus | Source: Oculus Blog

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #111: Astrobot, VR-Isolation und Quest-Zielgruppe | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.