Auf der F8 Entwicklerkonferenz verkündet Facebook wie vermutet den Marktstart der neuen VR-Brille Oculus Go. Sie kostet ab 220 Euro und ist ab sofort verfügbar.

Oculus Go wird ab sofort via Oculus-Webseite in 23 Länder verkauft, darunter Deutschland. In den USA ist die Brille bereits im Einzelhandel erhältlich. Der Verkauf im europäischen Einzelhandel soll im Laufe des Sommers starten.

Oculus Go mit 32 Gigabyte kostet 220 Euro, die 64 Gigabyte Variante liegt bei 270 Euro. Facebook empfiehlt ein Mindestalter ab 13 Jahren.

Zum Start sind laut Oculus über 1.000 Apps aus der Gear-VR-Bibliothek verfügbar. Knapp 100 davon wurden speziell für Oculus Go aktualisiert oder neu veröffentlicht.

Im Lieferumfang sind neben der VR-Brille und dem Bewegungscontroller eine Handschlaufe, ein Abstandhalter für Brillenträger, ein Ladekabel, Batterien und ein Reinigungstuch enthalten. Die VR-Brille hat Lautsprecher mit Raumklang und ein Mikrofon integriert. Kopfhörer können optional angeschlossen werden.

Im Gegensatz zu Oculus Rift unterstützt Oculus Go keine Positionserkennung im Raum: Der VR-Brillenträger kann den Kopf drehen und neigen, sich aber nicht nach vorne beugen oder mit dem beigelegten Bewegungscontroller nach einem Objekt greifen.

Dafür hat Oculus Go sämtliche Hardware im Gehäuse verbaut und ist somit deutlich portabler. Ein externer Zuspieler wie ein PC oder ein Smartphone wird nicht benötigt. Unser ausführlicher Testbericht steht hier.

Oculus Go Spezifikationen:

  • Dimensionen: 190 mm x 105 mm x 115 mm
  • Gewicht: 467 Gramm
  • LC-Display: 5,5 Zoll 2560 x 1440 WQHD, “Fast Switch”, 538 ppi
  • Tracking: Drei Freiheitsgrade Brille und Controller (3 DoF)
  • Bildwiederholrate: 60 bis 72 Hz, abhängig von der App
  • Integrierter Prozessor: Snapdragon 821
  • Audio: Integrierte Lautsprecher mit Raumklang und Mikrofon
  • Integrierter Akku, Aufladen via Micro-USB
  • Akkulaufzeit: Bis zu 2,5 Stunden, abhängig von der Nutzung
  • Ladezeit: Circa 3 Stunden
  • Port: USB Micro-B-Port mit USB 2.0

Das folgende Video zeigt ein Unboxing von Oculus-Vizepräsident Hugo Barra.


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #115: Oculus Rift 2, Pimax Vorbestellstart, AWE 2018 | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.