2

Oculus Home: Neues Update bringt universellen Voice-Chat

von Matthias Bastian29. Juli 2017

Wie im Vorfeld angekündigt, veröffentlicht Oculus VR das von Samsung Gear VR bekannte Voice-Chat-Feature “Parties” für Oculus Rift. Bis zu vier Home-Nutzer können sich in einem universellen Voice-Chat-Raum besprechen.

Mit Parties können Rift-Besitzer ihre Kollegen auf der Freundesliste zu einem Voice-Chat einladen. Der Kanal bleibt dauerhaft bestehen, unabhängig davon, welche Apps die Teilnehmer gerade verwenden. Das erleichtert die Koordination von gemeinsamen Online-Treffen oder ermöglicht Gespräche mit Freunden, während man parallel durch virtuelle Welten surft.

Um einen Freund zum Voice-Chat einzuladen, wählt man ihn bei Oculus Home oder im Universalmenü aus und klickt auf “In Party einladen”. Bis zu vier Nutzer können sich im gleichen Raum treffen und besprechen. Jeder Teilnehmer muss die aktuelle Beta-Version von Oculus Home installiert haben.

Das Parties-Feature ist Bestandteil des kommenden 1.17 Updates, das zwar noch nicht offiziell, aber ab sofort für jedermann im Oculus Testkanal verfügbar ist. Nutzer, die das Beta-Update erhalten möchten, müssen sich in den Einstellungen unter “Beta” für den Testkanal anmelden. Das Feature wird schrittweise in den nächsten 24 Stunden ausgerollt. Wer es also nicht direkt findet, muss sich womöglich noch ein paar Stunden gedulden.

Ein weiteres neues Feature im Update 1.17 erlaubt es, externe Apps in Oculus Home einzubinden. Dafür integrierte Oculus VR eine neue Filterfunktion in der Übersichtsseite der Bibliothek. Mehr Informationen stehen hier.

Parties ist nur der Anfang des Social-Ausbaus für Oculus Home

Das neue Voice-Chat-Feature ist längst überfällig und soll der Anfang umfangreicher Social-Upgrades für Oculus Home sein. Derzeit haben Rift-Besitzer außerhalb von einzelnen Apps keine Möglichkeit, sich virtuell sozial zu begegnen. Zwar gibt es Facebook Spaces, die Anwendung ist aber nicht ins Nutzererlebnis der Home-Plattform integriert, sondern steht für sich alleine. Das soll auch vorerst so bleiben.

Der Voice-Chat erfüllt kurzfristig die einfachsten und grundlegendsten Bedürfnisse. Die langfristige Social-Vision für Oculus Home ist jedoch deutlich größer. Die Plattform soll zu einer virtuellen Zwischenwelt ausgebaut werden, die zum zentralen Hub für die Virtual-Reality-Gemeinschaft wird.

| Featured Image: Oculus VR, via Oculus

Empfohlene Artikel: