0

Oculus Rift: 30 Spiele und “Oculus Home” kommen zum Launch

von Matthias Bastian16. März 2016

Insgesamt 30 Spiele werden ab dem 28. März zum Launch von Oculus Rift verfügbar sein. Außerdem bietet Oculus VR ein eigenes VR-Betriebssystem “Oculus Home” an.

Eine große Spannbreite an unterschiedlichen Inhalten für verschiedene Nutzer, das will Oculus-Rift-Erfinder Palmer Luckey seinen Kunden in rund zwei Wochen bieten. “[Für ein hochwertiges Launch-Lineup] will man eine große Auswahl an unterschiedlichen Spielen bereitstellen und man will sicherstellen, dass es genug Inhalt und Tiefe gibt, damit die Leute jeden Tag einen Grund haben, weiterzuspielen. Es müssen Spiele dabei sein, die man für eine lange Zeit spielen kann. Spiele mit Tiefe und die Nutzern das Gefühl geben, ein gutes Investment gemacht zu haben. Ich habe das Gefühl, dass wir ein ziemlich gutes Launch-Lineup haben”, sagt Luckey dem Online-Magazin UploadVR.

Mit insgesamt 30 Titeln wird die VR-Brille an den Start gehen, viele weitere sollen bis Jahresende noch folgen. “Wir arbeiten mit tausenden Entwicklern gemeinsam an komplett neuen VR-Erfahrungen. Mehr als 200 Spiele werden noch in diesem Jahr für Oculus Rift erscheinen”, schreibt das Unternehmen im eigenen Blog. Vorbesteller der Brille bekommen die beiden Spiele “Lucky’s Tale” und “EVE: Valkyrie” kostenlos dazu, die zu den besseren Titeln im Launch-Lineup der VR-Brille gehören sollen.

Eine Übersicht über alle Spiele, die ab dem 28. März verfügbar sein werden, gibt es im folgenden Trailer und der Tabelle. Spiele, die ursprünglich nicht für Virtual Reality entwickelt wurden, prinzipiell aber kompatibel sind (beispielsweise “Project Cars”) oder in Zukunft kompatibel sein werden, sind in der Liste noch nicht aufgeführt. Die tatsächliche Anzahl an spielbaren VR-Titeln ist also etwas größer.

Alle 30 Spiele aus dem Launch-Lineup von Oculus Rift. BILD: Oculus VR

Diese 30 Spiele stellen das Launch-Lineup von Oculus Rift. BILD: Oculus VR

Oculus Home: VR-Betriebssystem für Oculus Rift

Besitzer von Samsung Gear VR kennen bereits Oculus Home, das Virtual-Reality-Betriebssystem samt Online-Shop von Oculus VR. Für Oculus Rift erscheint eine weiterentwickelte Version des OS, die neue Features bieten wird. Unter anderem sollen dort 360-Trailer für VR-Spiele gezeigt werden, die das immersive Potenzial eines Spiels besser veranschaulichen können als klassische 2D-Trailer. Auch Social-Funktionen, die seit wenigen Tagen ebenfalls für Samsung Gear VR verfügbar sind, sind Bestandteil von Oculus Home. Neben VR-Spielen werden dort auch 360-Videos und klassische 2D-Filme vertrieben, die man in virtuellen Kinoumgebungen ansehen kann.

Außer einer VR-Version des Betriebssystems, die direkt in der VR-Brille genutzt wird, bietet Oculus VR auch eine App für den PC an, die auf eine klassische 2D-Navigation ähnlich Steam setzt. “Wir haben Oculus Home von Grund auf für VR entworfen und wir konnten es seit dem Launch von Gear VR deutlich verbessern. Home ist der beste Weg, um die eigene App-Bibliothek zu erkunden, neue Inhalte zu finden und sich mit Freunden in VR zu vernetzen”, vermeldet Oculus VR. Ein erstes Video der Einrichtung des VR-Betriebssystems und der VR-Brille kann man hier sehen.

Das Betriebssystem für Oculus Rift heißt Oculus Home und kommt in einer 2D- und einer VR-Version. BILD: Oculus VR

Der Screenshot zeigt die Virtual-Reality-Version von “Oculus Home”. BILD: Oculus VR

Das Betriebssystem für Oculus Rift heißt Oculus Home und kommt in einer 2D- und einer VR-Version. BILD: Oculus VR

Wer auf klassische Interfaces steht kann auch eine 2D-Anwendung für den PC benutzen, um die VR-Apps zu verwalten. BILD: Oculus VR

| SOURCE: Oculus VR