Update vom 24. April 2018:

Just in Time Incorporated ist für Playstation VR erschienen. Das VR-Spiel ist ab sofort für 14,99 Euro im Playstation Store erhältlich.

Ursprünglicher Artikel vom 20. Dezember 2017:

Ein Job als Unfallversicherungsagent? Klingt nicht gerade spannend. Es sei denn, man hat Superkräfte wie Neo und kann die Zeit verlangsamen, um Versicherte vor Unfällen, Katastrophen oder Angriffen zu bewahren. Wer ein lustiges VR-Partyspiel sucht und nichts gegen überzeichnete Comic-Gewalt samt herumfliegender Körperteile hat, der wird bei “Just in Time Incorporated” fündig.

Die gleichnamige Versicherungsanstalt garantiert nicht nur Schutz vor Unfällen, sondern vor Gevatter Tod selbst. Kommt es zu einer brenzligen Situation, greift blitzschnell ein Versicherungsagent ein und verhindert Schlimmeres.

In “Just In Time” schlüpfen VR-Nutzer in die Rolle eines solchen Schutzengels. Dank Spezialhandschuhen kann man sich teleportieren und die Zeit verlangsamen, um Versicherungsnehmern auch aus der größtmöglichen Bredouille zu helfen.

Die Situationen, in die man hineingerät, sind zahlreich wie skurril: In einer Mission muss der Spieler einen Wissenschaftler vor einer Horde wild gewordener Labormäuse schützen, die sich aus ihren Käfigen befreit haben und an ihrem Peiniger Rache nehmen wollen. In Panik muss der Spieler Mausefallen, Spritzen und was sich sonst noch an Gerätschaften im Labor finden lässt, gegen die aggressiven Nager einsetzen, bevor sie den Wissenschaftler anfallen.

Macht selbst beim Zukucken Spaß

Die Aufträge sind kurz, aber actionreich. In einer Mission begleitet der Spiele eine Gruppe Soldaten durch feindliches Gelände. Als die Gegner das Feuer eröffnen, flitzt man wie Neo übers Schlachtfeld, greift entgegenkommende Kugeln und Raketen aus der Luft und schickt sie den Angreifern zurück. Dank der von Minecraft inspirierten, abstrakten Klötzchengrafik wirkt das Geschehen stets komisch.

Neben Geschicklichkeit und schnellem Reaktionsvermögen ist auch Köpfchen gefragt. Viele Aufträge bestehen aus kleinen Rätseln und können erst bewältigt werden, wenn der Spieler weiß, was er tun oder wie er Gegenstände kombinieren muss.

Just in Time wurde von Grund auf für Virtual Reality entwickelt. Besonderes Lob gebührt den Entwicklern für die Zugänglichkeit des Titels. Selbst wer wenig Erfahrung mit VR-Spielen hat, dürfte sich dank der intuitiven Steuerung schnell zurechtfinden. Deshalb und wegen seiner slapstickartigen Szenen eignet sich “Just in Time” hervorragend als VR-Partyspiel, bei dem auch das Zukucken Spaß macht.

“Just In Time Incorporated” ist im Sommer für HTC Vive erschienen und bietet seit kurzem Unterstützung für Oculus Rift. Man kann das Spiel bei Steam und im Oculus Store kaufen. Der Normalpreis liegt bei 14,99 Euro, im Oculus Store ist es aktuell für 9,89 Euro erhältlich.

| Featured Image: Second Wind Interactive

Bitte unterstütze unsere Arbeit mit einem Steady-Abo ab nur 1,50 Euro pro Monat. Danke!
VRODO-Podcast: Rückblick Google I/O, Facebook Reality Labs | Alle Folgen


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.