Update vom 12. Juni 2018:

Der kreative Leiter von Stormland Chad Dezern sprach auf der Bühne der PC Gaming Show über die unterschiedlichen Fortbewegungsmodi des Open-World-VR-Spiels. Dezern geht außerdem auf das Sturmwesen Tempest ein, das die Spielwelt einmal wöchentlich komplett umkrempelt, sodass man immer wieder neue Dinge entdecken kann.

Weitere Informationen zum Spiel gibt es in einem längeren Interview mit Variety.

Ursprünglicher Artikel vom 7. Juni 2018:

Oculus Rift: Insomniac Games stellt VR-Spiel “Stormland” vor

Nach dem Teaser ist vor dem Trailer: Insomniac Games stellt “Stormland” vor, ein neues Virtual-Reality-Spiel, das 2019 für Oculus Rift erscheint.

In Stormlands schlüpft der Spieler in die Rolle eines Robo-Gärtners, der von einem geheimnisvollen Sturm zerlegt wird. Jahrzehnte später erwacht er erneut zum Leben und muss Dinge tun, die man in Videospielen eben tun muss: Waffen schießen und Leben retten. Auch Kletter- und Flugeinlagen sind vorgesehen.

Der todbringende Sturm existiert wie gehabt und verändert die Spielumgebung dynamisch – Sturmland eben.

Insomniac Games verspricht eine weite, erforschbare Landschaft, Flugabenteuer, selbstgebastelte Waffen, eine Kampagne für Einzelspieler sowie einen Kooperationsmodus. Die ersten Spielszenen erinnern an Cryteks frühen Action-Kracher “Crysis” gemischt mit Insomniacs Goldesel-Serie “Ratchet & Clank”.

Wenn der Trailer aussagekräftig ist, dann setzt Insomniac Games in Stormlands erstmals in einem eigenen VR-Spiel auf fließende Fortbewegung in einem weitläufigen Areal. Bisherige VR-Spiele des Studios verzichteten weitgehend auf unnatürliche Bewegung, um VR-Übelkeit möglichst auszuschließen.

Da das Spiel im Oculus Blog enthüllt und von Oculus finanziell unterstützt wird, ist wohl von einer Exklusivität für Oculus Rift auszugehen. Explizit erwähnt wird diese allerdings nicht. Die ersten drei VR-Spiele von Insomniac Games “The Unspoken” (2017), “Edge of Nowhere” (2016) und “Feral Rites” (2016) erschienen exklusiv für die Rift-Brille.

Laut Insomniac Games wird der Titel voraussichtlich 2019 erscheinen. Auf der E3 in der kommenden Woche wird das Spiel nicht demonstriert, da die Entwicklung noch nicht weit genug vorangeschritten ist.


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast: E3 2018 - war es das mit VR? | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.