5

Oculus Rift: Neue Oculus-Touch-Demos ab Sommer

von Matthias Bastian29. April 2016

Wer Oculus Rift schon besitzt, der weiß: Dieses Produkt ist nicht komplett, bevor die 3D-Controller Oculus Touch auf dem Markt sind. Für den Sommer verspricht Palmer Luckey neue Demos von Spielen und Anwendungen.

Gemeinhin gilt HTC Vive als die aktuell technologisch fortschrittlichste VR-Lösung, die Endverbraucher im Moment kaufen können. Im Kern gibt es dafür einen wesentlichen Grund: 3D-Controller samt einem Trackingsystem, das Bewegungen im ganzen Raum erkennt. Die VR-Erlebnisse, die mit diesem Setup möglich sind, liegen schlicht und ergreifend auf einem völlig anderen Niveau als dem der Rift-Brille mit Gamepad oder Maus und Tastatur. Das weiß auch Oculus-Gründer Palmer Luckey und räumte das sogar schon 2014 ein: “Gamepads sind kein gutes Virtual-Reality-Interface.” Die Aussage stammt aus einer Zeit, in der sich Luckey sicher nicht darüber bewusst war, dass man Oculus Rift nur mit einem Standard-Gamepad würde ausliefern können.

Was auch immer danach falsch lief bei der Konzeption und Produktion der Touch-Controller, wir werden es wohl nie erfahren. Glaubt man den Gerüchten, dann hat sich Facebook-Chef Marc Zuckerberg in die Entwicklung eingemischt und bestand darauf, dass die Controller so entworfen werden, dass man damit intuitiv “soziale Gesten” auslösen kann – der berühmte Facebook Daumen nach oben also. Das klingt ziemlich absurd und genau deswegen realistisch. Dass Oculus VR die Touch-Controller hauptsächlich im Kontext von sozialen Multi-User-Anwendungen demonstrierte, zuletzt auf Facebooks F8-Entwicklerkonferenz, entkräftet diese Gerüchte nicht unbedingt. Auch Luckey ist mittlerweile vom reinen Spiele-Nerd darauf umgeschwenkt, dass Virtual Reality ein neues Allzweckmedium werden könnte: “Ich gehöre zu den VR-Enthusiasten, die glauben, dass wir VR für alle Lebensbereiche einsetzen werden, nicht nur für Spiele.”

Bei einem Interview auf der Fachkonferenz SVVR (“Silicon Valley Virtual Reality”) spricht Luckey über die kurzfristigen Pläne für Oculus Touch. “Es gibt eine Menge Inhalte, die ich spannend finde. Aber besonders freue ich mich darauf, im Sommer die Inhalte zu zeigen, die wir für Touch entwickeln. Wir haben uns bisher sehr zurückgehalten, was Touch angeht und wenig von den Inhalten gezeigt, an denen wir und unsere Partner arbeiten. Diese Sachen gehören zu den aufregendsten, die gerade entwickelt werden.” Zuletzt kündigte das Entwicklerstudio Insomniac Games ein Spiel an, das im Herbst exklusiv für Oculus Touch und die Rift-Brille erscheinen soll.

Mit “Sommer” dürfte sehr wahrscheinlich die E3-Spielemesse gemeint sein, die vom 14. bis 16. Juni in Los Angeles stattfindet. Dort wird Oculus VR mit einem eigenen Stand und sehr wahrscheinlich auch mit einer eigenen Keynote vertreten sein.

| Via: Upload VR