9

Oculus Rift: Auslieferung von Oculus Touch möglicherweise ab Oktober *Update*

von VRODO25. September 2016

Drittes Update vom 25. September:

Microsoft listet im eigenen Blog ein Update für die VR-Version von Minecraft, laut dem für den 18. Oktober die Unterstützung der Touch-Controller geplant ist. Gut möglich, dass Oculus VR den Verkauf von Oculus Touch parallel zur Connect 3 startet. Falls Oculus wie zugesichert zügig versendet, dürfte das neue Interface bis zum Minecraft-Update bei den ersten Bestellern ankommen.

Erste Gameplay-Szenen zu Minecraft mit Oculus Touch gibt es im Video.

Zweites Update vom 21. September:

Laut dem meist gut informierten Tech-Journalist Lucas Matney von Techcrunch könnte die Auslieferung von Oculus Touch bereits im Oktober starten. Er bezieht sich auf anonyme Quellen aus dem Umfeld von Oculus VR. Gut möglich, dass Oculus wie schon bei der Rift-Brille auch für Oculus Touch einen Launch in zwei Schüben plant – zuerst werden Vorbesteller und Online-Besteller beliefert, anschließend kommt ab dem 21. November der Einzelhandel dran.

Update vom 21. September:

Im Zuge des EU-Launchs ist nun auch in UK der Preis für Oculus Touch aufgetaucht. Ein Reporter von Engadget fotografierte einen Werbeaufsteller und teilte das Bild via Twitter. Laut der Aufschrift auf dem Plakat sollen die 3D-Controller 189 Pfund kosten, also circa 220 Euro. Das dürfte den von Media Markt und Saturn im Vorfeld geleakten Preis von 199 Euro bestätigten – seit dem Brexit ist die Rift-Hardware in England etwas teurer.

Offen ist, ob Oculus VR frühen Käufern und Vorbestellern der Oculus-Rift-Brille eine Vergünstigung anbietet, um sicherzustellen, dass die 3D-Controller möglichst weit verbreitet sind. Nur wenn viele Rift-Besitzer auch die Zusatzhardware kaufen und nutzen, ist sie für Entwickler eine attraktive Alternative. Offizielle Informationen wird es auf der Oculus Connect 3 am 5. Oktober geben.

Update vom 19. September:

Nachdem Media Markt die Touch-Controller kurzzeitig für 199 Euro listet und wieder von der Webseite nahm, zieht jetzt Saturn nach. Auch wird der Preis mit 199 Euro bei einer Veröffentlichung am 21. November angegeben. Allerdings gehört Saturn auch zur gleichen Unternehmensgruppe wie Media Markt – wenn hier tatsächlich offizielle Informationen vorliegen, dürften diese auch identisch sein.

Ursprüngliche Meldung vom 8. September:

Von VR-Enthusiasten werden sie heiß erwartet, die 3D-Controller Oculus Touch für Oculus Rift. Nun verrät Media Markt möglicherweise etwas zu früh den Preis und das Erscheinungsdatum der Zusatzhardware.

Der Online-Shop von Media Markt listete Oculus Touch kurzzeitig für einen Preis von 199 Euro. Erscheinen sollen die 3D-Controller laut dem Einzelhändler am 21. November. Die Angaben wurden mittlerweile wieder von der Webseite gelöscht.

Sowohl Preis als auch Veröffentlichungsdatum scheinen plausibel. Oculus VR kündigte den Launch der Touch-Controller offiziell für das Jahresende an; die ersten Touch-exklusiven Spiele erscheinen im November. Im Gesamtpaket wäre Oculus Rift samt Oculus Touch mit 899 Euro in Europa ebenso teuer wie HTC Vive. Zudem ist Media Markt in Deutschland offizieller Oculus-Partner und bietet deutschlandweit Rift-Demos in den eigenen Läden an.

Den Preis ein wenig in die Höhe treiben dürfte die zweite Sensorkamera, die zusammen mit den Touch-Controllern ausgeliefert wird. Nur durch diese ist sichergestellt, dass das Tracking stets verlässlich funktioniert. Außerdem floss viel Zeit in die Entwicklung der Ergonomie, speziell für VR-spezifische Features wie die Fingerpräsenz.

Ein Sensor erkennt, ob ein Finger aufliegt oder angehoben wird. Bewegungen des Daumens und des Zeigefingers werden jeweils individuell erkannt, Mittel- und Ringfinger sowie der kleine Finger sind zu einer dritten Einheit zusammengefasst.

Das soll dafür sorgen, dass man wirklich das Gefühl hat, die eigenen Hände in der Virtual Reality zu haben. Angeblich legte Facebook-Chef Marc Zuckerberg Wert auf das authentische Handgefühl, da er sich davon bei sozialen VR-Anwendungen eine glaubhaftere Interaktion via Handgesten erhofft.

GIF Die neuen Touch-Controller für Oculus Rift bringen nicht nur die Hände, sondern auch einzelne Finger in Virtual Reality.

Wie stark wird der Interfacemarkt für Oculus Rift fragmentiert?

Sollte sich der recht hohe Preis als richtig erweisen, dann ist es fraglich, wie viele Rift-Käufer zeitnah zu den 3D-Controllern greifen. Für VR-Entwickler ist das eine undankbare Situation: Entwickeln sie ein Spiel nur für die Touch-Controller, müssen sie mit einer noch kleineren Nutzerbasis vorlieb nehmen als ohnehin schon. Gleichsam ist es keine leichte Aufgabe, VR-Apps zu entwickeln und zu optimieren, die sowohl mit Bewegungseingabe als auch mit einem herkömmlichen Gamepad funktionieren. Aus gutem Grund will Oculus VR wohl auch nach dem Marktstart von Oculus Touch an Gamepad-VR festhalten.

Eine offizielle Bekanntgabe des Preises und des Veröffentlichungsdatums wird es seitens Oculus VR spätestens auf der Connect 3 Anfang Oktober geben. Nachdem Media Markt nun vorgeprescht ist, erfolgt die Ankündigung vielleicht auch etwas früher.

Korrektur: In einer vorherigen Version des Artikels wurde der europäische Preis mit dem US-Preis von Oculus Rift verwechselt.

| Featured Image: Media Markt (Screenshot der Webseite)