2

Oculus Rift: Space Pirate Trainer erscheint zum Launch von Oculus Touch

von Tomislav Bezmalinovic24. November 2016

Update vom 24. November:

Laut I-Illusions wird Space Pirate Trainer am 6. Dezember für Oculus Touch erscheinen:

Space Pirate Trainer ist eines der beliebtesten Spiele für HTC Vive und hat bei den diesjährigen Proto Awards die meisten Preise abgeräumt: für das beste Spiel, das beste Indie-Spiel und das beste Sounddesign.

Update vom 10. September:

Wie der Entwickler von Space Pirate Trainer Dirk van Welden über Twitter bestätigte, wird die Beta bereits nächste Woche und zwar am 14. September auf Steam erscheinen:

Das größte Update seit Erscheinen des Spiels wird unter anderem neue Waffen, Powerups, neue Droidentypen und grafische Verbesserungen bieten. Zu letzteren gehört die Möglichkeit, Supersampling und Anti-Aliasing zu aktivieren.

Ursprüngliche Meldung:

In wenigen Wochen soll die Beta von Space Pirate Trainer auf Steam veröffentlicht werden. Das hatte Entwickler Dirk van Welden Anfang August bekanntgegeben. Nun gibt es ein erstes Video veröffentlicht, das einige der neuen Features zeigt.

Zu sehen ist eine Nahkampfwaffe namens Volton, die wie ein Laserschwert geführt wird und mit der in bester Jedi-Manier Lasergeschosse abgewehrt und auf Gegner zurückgeworfen werden können. Die Waffe verfügt außerdem über einen zweiten Modus, den Plasmalink, der an die Protonenstrahler aus Ghostbusters erinnert. Hiermit schnappt sich der Spielen Drohnen, die ihm zu nahe kommen, um sie durch die Luft zu werfen, auf dem Boden zu zerschmettern oder in gegnerisches Feuer zu lenken. Es kommt auch ein neuer Schusswaffenmodus zum Einsatz, bei welchem, einer Schrotflinte gleich, breit streuende Geschosse in die Umgebung gefeuert werden können. Darüber hinaus wurden neue Power-Ups und Dronentypen angekündigt. Die Beta erscheint spätestens am 21. September.

Mixed-Reality-Videos machen die Faszination von VR begreiflich

Das Video unten stammt von der Gamescom. HTC war in Kooperation mit AMD mit einen Stand vertreten, der über mehrere Anspielstationen für HTC Vive verfügte. Wie schon bei der E3 gab es einen Sonderbereich, in welchem Besucher sogenannte Mixed-Reality-Videos von sich aufnehmen konnten. Mixed-Reality Videos verbinden Aufnahmen des Spielers mit Aufnahmen der ihn umgebenden virtuellen Realität und lassen den Zuschauer auf diese Weise am VR-Erlebnis teilhaben. Unter anderem hat Valve im HTC Vive Launch-Trailer die Technologie eingesetzt, um Laien die Faszination von VR begreiflich zu machen.

| Featured Image: I-Illusions | Source: The Sixth Axis