0

Oculus Rift Unboxing: Zuckerberg packt aus

von Matthias Bastian30. März 2016

Den Spaß lässt sich Zuckerberg natürlich nicht nehmen: Auf Facebook streamte er ein Unboxing der Verkaufsversion von Oculus Rift live. Dabei gibt er auch einige Einblicke in den Firmenstandort von Oculus VR direkt am Facebook-Campus in Menlo Park. Interessantes Detail: Zuckerberg hat keinen Eintritt in das Vision-Labor von Oculus VR (bei ca. 1:00) – es wird Gründe dafür geben. “Darum werde ich mich später kümmern müssen”, sagt der Facebook-Chef.

Auch anwesend bei Zuckerbergs Unboxing ist Oculus Mit-Gründer und CEO Brendan Iribe. Er startete in 2012 gemeinsam mit Palmer Luckey die Kickstarter-Kampagne für die Rift-Brille. Ausgesorgt hatte er allerdings schon vorher: Er verkaufte sein Unternehmen Scaleform, das User-Interfaces für PC-Spiele als Middleware entwickelt, für circa 36 Millionen US-Dollar an Autodesk.

Etwas verwunderlich ist es, dass auch die Touch-Controller Teil des Unboxings sind (bei circa sechs Minuten). Immerhin erscheinen die erst im zweiten Halbjahr 2016 – ein häufiger Anlass zur Kritik in fast allen Rift-Reviews. Denn im Unterschied zum Konkurrenzprodukt HTC Vive fehlt noch die Möglichkeit, die eigenen Hände in Virtual Reality wahrzunehmen. Das beigelegte Gamepad wirkt im Vergleich wie ein Anachronismus.

“Wenn wir unseren Job gut machen, dann fühlt man sich wie an einem anderen Ort. Das gibt uns die Möglichkeit, Social-Erfahrungen zu schaffen, die komplett anders sind als alles, was man von Computern heute kennt. […] Wir haben viele verschiedene Teams, die an Social-VR-Erfahrungen arbeiten. Wir sind Facebook, wir sind das Unternehmen, das die weltbesten Social-Erfahrungen entwickelt, damit Menschen Inhalte auf viele unterschiedliche Arten teilen können. Natürlich versuchen wir auch alles aus sozialen Virtual-Reality-Erfahrungen herauszuholen.” Marc Zuckerberg, Facebook CEO

Für VR-Enthusiasten gibt es im Unboxing-Video zwar keine wirklich neuen Infos, aber die dürften auch nicht das Zielpublikum sein. Zuckerberg ist ja bekanntlich nicht nur Facebook-Gründer, sondern auch eine Person des öffentlichen Lebens, die, ähnlich wie ein Hollywood-Promi, sehr viel Aufmerksamkeit auf ein Thema lenken kann. Über Zuckerbergs Person kommen auch VR-Laien und Medien außerhalb der Fachpresse in Kontakt mit Virtual Reality. Zuckerberg macht seine Sache sogar recht ordentlich und erklärt die Grundidee hinter VR, auch wenn wie gehabt Chris Milks bekanntes Zitat gilt (das im Original eigentlich vom Schauspieler Steve Martin stammt): “Über Virtual Reality zu sprechen, ist wie über Architektur zu tanzen.”

| FEATURED IMAGE: Facebook / Zuckerberg