0

Oculus Touch auf der E3: Positives Fazit der US-Medien

von Matthias Bastian19. Juni 2016

Auf der E3 legte Oculus VR besonderen Wert darauf, die neuen Touch-Controller zu präsentieren. Und die Fachpresse bewertet die innovative Hardware sehr positiv.

Zwar gibt es noch immer kein genaues Veröffentlichungsdatum und einen Preis, immerhin wissen wir aber nun, dass zum Launch rund 30 Apps für Oculus Touch zur Verfügung stehen sollen. 20 davon sind eigens für die speziellen Features der Handcontroller optimiert. Ein Teil der kommenden Touch-Spiele wurde auf der E3 2016 schon öffentlich präsentiert und die Reaktionen auf die Demos fielen durchweg positiv aus.

Besonders gut kam die erweiterte Hand- und Fingerpräsenz an. Gegenüber den 3D-Controllern von HTC Vive erkennen die Touch-Controller auch rudimentäre Gesten, beispielsweise kann man eine Faust ballen oder mit dem Finger auf Objekte zeigen. Ermöglicht wird das durch einen integrierten Sensor, der erkennt, ob die Finger auf dem Controller liegen oder angehoben werden. Das funktioniert separat für Daumen und Zeigefinger, die restlichen Finger werden als Einheit erfasst. In Kombination mit analogen Triggern soll so ein natürliches Handgefühl in Virtual Reality entstehen. Rift-Erfinder Palmer Luckey geht davon aus, dass die speziellen Features von Touch-Spielen nicht ohne weiteres auf andere Plattformen übertragen werden können. “Die von Grund auf für Touch entworfenen Spiele setzen auf eine Form der Handpräsenz, wie sie mit anderen Plattformen derzeit nicht umsetzbar ist”, sagt Luckey beim YouTube-Kanal Tested.

Sehr gut bewertet wurde Wilson’s Heart, ein Mystery-Thriller für Oculus Touch, dem Tested eine hervorragende Atmosphäre und eine intuitive Bedienbarkeit bescheinigt. Ähnlich positiv fällt das Tested-Fazit auch zu Insomniacs “The Unspoken” aus, das im November erscheinen soll. Hier benutzen Spieler ihre virtuellen Hände, um Zaubersprüche und Magie gegen ihre Gegner einzusetzen. Laut Palmer Luckey legt Oculus VR Wert darauf, dass zum Start von Touch vollwertige Spiele und nicht nur Tech-Demos erhältlich sind. “Wir entwickeln schon seit Jahren Inhalte für Oculus Touch, die Controller existierten schon lange, bevor wie sie öffentlich angekündigt haben”, sagt Luckey.

Cryteks The Climb: Besser mit Oculus Touch

Auch der nachträglich hinzugefügte Touch-Support für Cryteks Klettersimulation “The Climb” hinterlässt einen positiven Eindruck. In unserem Testbericht bemängelten wir speziell die mangelnde Authentizität der Gamepad-Kletterei; Touch soll genau diesen Aspekt verbessern. “Die neue Version macht viel mehr Spaß als das Original. […] Die Touch-Controller verändern das Spiel grundlegend. Manche Dinge sind jetzt schwieriger und auch physisch anstrengend”, heißt es bei Road to VR und auch The Verge schreibt, dass The Climb möglicherweise sogar die derzeit beste Touch-Demo ist – Muskelkater inklusive. Besonders das Greifgefühl soll dem einfachen Knopfdruck überlegen sein.

Die VR-Enthusiasten und Industrieverstärker von Upload VR lassen die Vive- und Touch-Controller in einem wahrscheinlich etwas verfrühten Vergleich gegeneinander antreten und kommen zu dem Ergebnis, dass Oculus Touch die insgesamt bessere Hardware sein soll. In erster Linie basiert dieses Fazit auf der oben beschriebenen erweiterten Hand- und Fingerpräsenz. “Die Ergonomie in Kombination mit den Gestenkontrollen machen die Handpräsenz sehr glaubwürdig und den Controller somit besonders interessant.” Im Vergleich zu den Vive-Stäben sollen sich die Touch-Controller so natürlich anfühlen, dass der Nutzer die beiden Ringe in VR kaum mehr als künstliches Interface wahrnehme.

Ars Technica lobt das präzise Tracking, die Fingerpräsenz und den ergonomischen Formfaktor, weist aber auch darauf hin, dass alle gezeigten Demos nur in einem Radius von circa 180-Grad stattfanden mit zwei Trackingkameras, die an der Vorderseite der Trackingfläche installiert wurden. Das dürfte die Hoffnung von Oculus-Fans etwas trüben, dass Oculus VR auch 360-Grad oder Room-Scale-VR für die Rift-Brille anbieten wird.

| Featured Image: Oculus VR / VRODO