1

“Oculus Voice” bringt Spracherkennung für Oculus Home

von Tomislav Bezmalinovic11. März 2017

Update vom 11. März 2016:

Laut dem neusten Eintrag auf dem offiziellen Oculus-Blog wird die hauseigene Spracherkennung Oculus Voice derzeit für Samsung Gear VR und Oculus Rift ausgerollt. Damit dürfte die Navigation in Oculus Home wesentlich einfacher werden. Oculus schreibt, dass in Zukunft weitere Sprachbefehle hinzugefügt werden, mit denen man sehen kann, ob Freunde online sind oder diese in Spiele einladen kann.

Ursprünglicher Artikel vom 9. Februar 2016:

Derzeit ist es noch sehr umständlich, in Oculus Home bestimmte Anwendungen zu finden. Dieses Problem könnte bald der Vergangenheit angehören: Reddit-Nutzer berichten von einer neuen Funktion in Oculus Home, bei der man mit Hilfe von Sprachbefehlen durch den App Store navigiert.

Mit den Vive-Controllern und Oculus Touch hat Virtual Reality eine erste Generation von Eingabegeräten bekommen, die dem neuen Medium gerecht wird. Mit den 3D-Controllern lässt sich zwar auf natürliche Weise mit virtuellen Welten interagieren, aber Maus und Tastatur können sie dennoch nicht komplett ersetzen. Oculus hat dieses Problem erkannt und will demnächst eine erste Lösung anbieten.

Auf Youtube ist ein kurzes Video aufgetaucht, das die neue Funktion namens “Oculus Voice” vorführt. Diese wird über ein neues Icon aktiviert, das rechts neben den zentralen Home-, Bibliothek- und Shop-Icons zu finden ist. Ist die Funktion aktiviert, muss der Nutzer “Hey Oculus” sagen und es erscheint ein zusätzliches, transparentes Fenster, das mögliche Sprachbefehle anzeigt.

Die Funktion soll demnächst allen Nutzern zur Verfügung stehen

Mit “Finde” kann man bestimmte Anwendungen oder Spiele eines bestimmten Genres suchen, mit “Starte” lädt man sie, mit “Recenter” rekalibriert man die Sicht und mit “Breche ab” kann man Oculus Voice verlassen oder eine Aktion widerrufen. In dem Video zu sehen ist, dass das neue Feature Sprachbefehle wie “Finde Adventure Spiele” und “Starte Minecraft” auf Anhieb erkennt. Auf der Supportseite von Oculus ist bereits ein Artikel erschienen, der die neue Funktion beschreibt. Dort steht auch, dass Oculus Voice derzeit nur Englisch unterstützt.

Es war ein Reddit-Nutzer, der zuerst auf die Funktion aufmerksam machte. Mittlerweile hat sich in dem Beitrag ein Oculus-Entwickler zu Wort gemeldet und bestätigt, dass derzeit eine Beta stattfindet, die auf eine begrenzte Zahl Nutzer beschränkt ist. Der Entwickler schreibt, dass das Feature bald allen Anwendern zur Verfügung stehen wird, sofern “alles wie geplant läuft”. Der Oculus-Mitarbeiter erwähnt zudem, dass die Funktion nur in Oculus Home und nicht in geöffneten Anwendungen genutzt werden kann.

| Featured Image: Youtube (Screenshot) | Source: Mashable

Empfohlene Artikel: