0

PanoptikonVR: VR-Studio zeigt selbstgebaute 360°-Kamera

von Carolin Albrand23. Juli 2015
Tech Facts / Datenblatt
Preis

unverkäuflicher Prototyp

Auflösung

unbekannt

Sound

3D-Audio

Anschlüsse

2 USB-Anschlüsse

Stromquelle

mehrere Akkus

Optik und Linsen

14 GoPro Hero Black

Features

SD-Karten werden nicht einzeln ausgelesen
Video-Material wird gebündelt
und über USB auf einen PC übertragen

Das italienische Visual-Effects-Studio Hive Division hat zusammen mit der VR-Agentur InVRsion das Virtual-Reality-Kamera-Rack Panoptikon VR vorgestellt. Während Unternehmen wie Google oder Jaunt noch an ihren VR-Kameras basteln, versuchen Produzenten von VR-Inhalten die Lücke zu schließen und entwickeln mit ein wenig Fantasie und Freude an der Bastelei eigene Lösungen.

PanoptikonVR besteht aus 14 GoPro-Hero-Black-Kameras

Ähnlich wie die 360-Grad-Kamera Jump von Google setzt auch das italienische Team auf den Kamerahersteller GoPro. Das VR-System besteht aus insgesamt 14 GoPro Hero Black Kameras. Diese Version von GoPro kostet einzeln schon 500 US-Dollar, womit allein die Anschaffungskosten der Kameras um die 7000 US-Dollar beanspruchen. Klingt nach einer teuren Lösung, ist aber tatsächlich für das professionelle Niveau eher günstig. Vergleichbare Kameras mit ähnlicher Sensorik kosten schnell über 30.000 US-Dollar.

GIF

PanaoptikVR kann qualitativ hochwertige 3D-Videos in 360-Grad aufnehmen. Eine Besonderheit des Geräts: Die Filme müssen nicht mehr einzeln von jeder SD-Karte gelesen werden, sondern werden im Gerät synchronisiert und können anschließend über zwei USB-Anschlüsse auf einen Computer übertragen werden.

360°-Kamera für eigenen Sci-Fi VR-Kurzfilm

Hive Division möchte mit dem 360-Kamera Marke Eigenbau einen Sci-Fi Kurzfilm drehen, um das Produkt einem Praxistext zu unterziehen. Wer sich vorab von der Qualität der Kamera überzeugen will, kann sich hier ein Beispielvideo runterladen. Das Video zeigt den Fontana Maggiore Brunnen in Asolo und kann mit jeder VR-Brille angeschaut werden.

Demovideo PanaoptikonVR von Hive Division und InVRsion

Weitersagen:

#PanoptikonVR - 360-Kamera Marke Eigenbau mit satten 14 GoPros. #virtualreality Klick um zu Tweeten

| SOURCE: Road To VR
| IMAGES: YouTube
| Anzeige: