0

Horror in Virtual Reality mit Paranormal Activity

von Carolin Albrand18. Dezember 2015

Für die Blu-Ray-Disc zum Film “Ghost Dimension” der Paranormal-Activity-Reihe gibt es ein kurzes VR-Spin-Off. Der 360-Film erzählt in knapp vier Minuten eine eigenständige Geschichte.

Der Zuschauer schlüpft in die Rolle eines stillen Beobachters, der einer Seance beiwohnt. Die Totenbeschwörung läuft deutlich besser, als die Teenies sich das gewünscht haben und die Szene eskaliert schnell. Den kompletten 360-Film gibt es oben im Video.

Der 360-Grad-Film ist nicht der erste Kontakt des Paranormal-Activity-Franchise mit Virtual Reality. Bei einer Promotour in den USA konnten Kinobesucher eine VR-Demo eines Paranormal-Activity-Spiels für HTC Vive ausprobieren. In der rund 15 Minuten langen Demo muss man Räume in einem Haus untersuchen, in denen der Poltergeist sein Unwesen treibt. Der Vive-Controller wird dabei unter anderem zur Taschenlampe, mit der man sich durch die komplette Finsternis einen Weg bahnen muss. Zwei Tester beschreiben die Demo als sehr intensiv und unheimlich. Selbst einfache Mechanismen, wie beispielsweise in einem dunklen Flur nach hinten und dann wieder nach vorne schauen, würden bereits massiv Angst bereiten.

Der jungen Dame im folgenden Video, die die Demo ausprobierte und dabei gefilmt wurde, ging  es wohl so ähnlich – vorausgesetzt, man möchte ihre panischen Schreie dahingehend interpretieren.

| FEATURED IMAGE: IGN / Paranormal Activity