4

Virtual Reality: “Paranormal Activity VR” für Playstation VR erhältlich

von Tomislav Bezmalinovic16. August 2017

Update vom 16. August 2017:

Nach HTC Vive und Oculus Rift ist die VR-Horrorerfahrung jetzt auch für Playstation VR erhältlich. Man findet sie für 39,99 Euro (29,99 Euro für Mitglieder von PS Plus) im Playstation Store.

Mit dem Erscheinen für Playstation VR hat das Spiel den Early-Access-Status verlassen und wurde bei Steam und im Oculus Store auf Version 1.0 aktualisiert. Das Update merzt eine Reihe von Bugs aus und verbessert die Performance. Eine komplette Liste der Optimierungen findet man hier.

Update vom 15. Mai 2017:

Paranormal Activity: The Lost Soul ist jetzt auch im Oculus Store erhältlich. Es kostet 29,99 Euro und ist damit etwas günstiger als bei Steam, wo es mit 36,99 Euro zu Buche schlägt.

Update vom 3. Mai 2017:

Die Entwickler von “Paranormal Activity” schreiben bei Steam, dass das VR-Horrorspiel demnächst auch im Oculus Store erscheinen werde. Der Titel sei bei Oculus eingereicht worden. Die Entwickler hoffen, dass das Spiel noch diese Woche zum Verkauf freigegeben werde.

Update vom 14. März 2017:

Paranormal Activity ist ab sofort bei Steam für HTC Vive und Oculus Touch erhältlich. Der Titel befindet sich noch im Early Access und kostet 36,99 Euro, ist derzeit aber etwas günstiger zu haben, da er um 15 Prozent reduziert ist. Laut den Entwickler VRWerx bietet Paranormal Activity fünf bis zehn Stunden Unterhaltung, je nachdem, wie gründlich man beim Spielen ist.

Ursprünglicher Artikel vom 15. Februar 2017: 

Dass für die Horrorfilmreihe “Paranormal Activity” ein VR-Spiel in Produktion ist, ist schon Sommer 2015 bekannt. Nun wurde das Erscheinungsdatum des Titels bekanntgegeben und ein kurzer Youtube-Teaser veröffentlicht.

Der erste Teil der Filmreihe erschien 2007 und wurde zu einem Überraschungshit, der das Zehntausendfache seiner Produktionskosten eingespielt hat. Der Film handelt von einem Pärchen, das von einem Dämon heimgesucht wird. Die Filmreihe ist dem Genre des “Found Footage” zuzurechnen. Filme dieses Genres bestehen aus Aufnahmen, die von den Protagonisten des Films mit Kameras gemacht wurden.

Das Genre ist bei Horrorfans seit dem Erscheinen von “The Blair Witch Project” (1999) äußert populär. Mittlerweile hat das Genre auch in Computerspiele Eingang gefunden, zum Beispiel ins jüngst erschiene Resident Evil 7. Hier findet man Videokassetten mit schaurigen Aufnahmen, die man selbst noch einmal durchleben kann, wenn man sie in einen Videorekorder schiebt.

“Paranormal Activity: The Lost Soul” heißt das VR-Spiel zur Filmreihe, das Mitte März als Early-Access-Titel für HTC Vive, Oculus Rift und Playstation VR erscheinen soll. Es wird von einem Studio namens VRWERX entwickelt. Anfang des Jahres veröffentlichte das Studio über seinen Twitterkanal eine kurze Aufnahme aus dem Spiel:

Der neue Trailer ist ebenfalls sehr kurz geraten, tut aber genau das, was er tun sollte: Er weckt Interesse, ohne zu viel über den Inhalt zu verraten. Wer auf der Suche nach guten VR-Horrorspielen ist und Resident Evil 7 schon durchgespielt hat, findet in unseren Top 5 der besten Horrorspiele womöglich einen Titel, mit dem er sich bis zur Veröffentlichung von Paranormal Activity: The Lost Soul die Zeit vertreiben kann.

| Featured Image: VRWERX / Paramount Pictures | Source: UploadVR

Empfohlene Artikel: