0

Planet der Affen schafft den Sprung in die VR-Brille

von Matthias Bastian5. Januar 2017

Wie es sich wohl anfühlt, in das Fell eines Affen zu schlüpfen und einem riesigen Gorilla Auge in Auge gegenüberzustehen? Mit der VR-Erfahrung zu Planet der Affen könnt ihr es selbst herausfinden.

Nachdem der Klassiker Planet der Affen in den vergangenen Jahren erfolgreich auf die große Kinoleinwand zurückkehrte, ist der Auftritt in der VR-Brille beinahe obligatorisch.

So wie die VR-Erfahrung zu Der Marsianer und der kürzlich angekündigten VR-Adaption zu Alien wird auch Planet der Affen VR unter der Aufsicht des 20th Century Fox Innovation Lab umgesetzt.

Produziert wird die VR-Erfahrung vom Entwicklerstudio Imaginati. Mitgründer des Studios ist der Schauspieler Andy Serkis, der durch seine Rolle als Gollum in Herr der Ringe bekannt wurde. Serkis spielte in Planet der Affen: Prevolution als Mimik-Double den digital animierten Affen Caesar und wurde für seine Darbietung ausgezeichnet.

Eine Demo der VR-Erfahrung wurde erstmals auf der CES 2017 für Oculus Rift gezeigt. Virtuell lässt man seine menschliche Gestalt hinter sich und schlüpft in die Rolle eines Affen. Solche Perspektivwechsel funktionieren in Virtual Reality besonders gut.

Wie auch die VR-Erfahrung zu Der Marsianer oder Alien soll Planet der Affen VR ein Produkt werden, das deutlich über eine Promoaktion in 360-Grad hinausgeht. Unter anderem ist die Handlung der VR-Erfahrung komplett eigenständig und hängt nicht mit dem im Sommer erscheinenden Film Planet der Affen: Survival zusammen. Ziel soll es sein, das Storytelling mit der VR-Brille zu erkunden und zu erweitern.

Ein Veröffentlichungsdatum für Planet der Affen VR ist nicht bekannt. Der Trailer unten gehört zum Kinofilm.

Letzte Aktualisierung am 18.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

| Featured Image: 20th Century Fox (Screenshot bei YouTube) | Source: Variety

Empfohlene Artikel: