Update vom 15. Dezember 2017:

Kurz vor Weihnachten senkt Amazon den Preis von Playstation VR. Die VR-Brille samt Playstation Kamera und der Spielesammlung “Playstation VR Worlds” ist derzeit für 299 Euro zu haben. Die Move-Controller sind nicht im Paket enthalten und müssen separat gekauft werden.

80,99 EUR
PlayStation VR + Camera + VR Worlds Voucher
19 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 25.04.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Update vom 12. November 2017:

Amazon Deutschland bietet das “Starter Pack” von Playstation VR aktuell für 400 statt 500 Euro an. In dem Paket ist mit Ausnahme von Playstation 4 alles enthalten, was Spieler für Sonys VR-System brauchen: eine Playstation VR, die Playstation Kamera, zwei Move-Controller und zusätzlich die Spielesammlung “Playstation VR Worlds”.

102,01 EUR
PlayStation 4 Virtual Reality + Camera + Move Twin Pack + VR Worlds
46 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 25.04.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Update vom 1. September 2017:

Kurz nach der indirekten Preisreduzierung in den USA – zum gleichen Preis wurde die Trackingkamera beigelegt – senkt der Online-Händler Amazon den Preis für Playstation VR offenbar auf eigene Faust. Sonys VR-Brille ist ab sofort für 299 Euro erhältlich. Die VR-Brille wird schon seit einigen Wochen für Preise unterhalb der 350-Euro-Grenze gehandelt, die UVP liegt wie gehabt bei 399 Euro.

Da der neue Preis nicht als Aktionspreis oder temporäre Preissenkung markiert ist, scheint es sich wohl um eine dauerhaft Reduzierung zu handeln. Seitens Sony gibt es bislang keine offizielle Ankündigung. Andere Online-Händler sind bislang nicht mit dem Amazon-Preis mitgezogen.

Nicht im Lieferumfang enthalten ist die benötigte Playstation-4-Trackingkamera, die zusätzlich rund 50 Euro kostet.

Grund für den Preisverfall bei Playstation VR dürften die gesunkenen Preise für Highend-VR-Brillen für den PC wie Oculus Rift und HTC Vive sein. Außerdem drängt Microsoft ab Herbst mit zahlreichen VR-Brillen für Windows in den Markt.

Letzte Aktualisierung am 25.04.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Ursprünglicher Artikel vom 29. August 2017:

Playstation VR: Sony senkt Preis, kündigt neues Bundle an

Sony will Playstation VR nicht mehr ohne Playstation Kamera verkaufen und kündigt ein neues Bundle an. Es wird vorerst nur in den USA und in Kanada erhältlich sein, dürfte aber auch nach Europa kommen.

Das neue Bundle besteht aus Playstation VR und Playstation Kamera und kommt ab dem 1. September in Nordamerika in den Handel. Der Preis liegt bei 399 US-Dollar, also dem bisherigen Standardpreis einer Playstation VR.

Mit dem neuen Bundle senkt Sony den Preis der VR-Brille und legt die Playstation Kamera bei, die anders als Playstation Move zwingend zum Spielen benötigt wird. Bei Amazon Deutschland ist die VR-Brille schon seit längerem für 349 statt 399 Euro zu haben. Im US-Blog schreibt Sony, dass die Kombination von Playstation VR und Playstation Kamera das neue Standardbundle sein wird.

Ein bereits existierendes Bundle bestehend aus Playstation VR, Playstation Kamera, zwei Move-Controllern und der Spielesammlung Playstation VR Worlds wird ebenfalls im Preis gesenkt und dürfte voraussichtlich 449 statt wie bisher 499 Euro kosten.

Reaktion auf Oculus?

Seit Mitte Juli wird Oculus Rift zeitlich limitiert für 449 Euro statt circa 700 Euro verkauft und schloß damit preislich zu Playstation VR auf. Nach Ablauf der Preisaktion wird der Standardpreis für Oculus Rift bei 549 Euro liegen. Das Paket enthält die VR-Brille, zwei Sensoren und die 3D-Controller Oculus Touch. Sony ruft für den gleichen Lieferumfang neu einen Preis von 449 Euro ab. Damit passt sich das Unternehmen den neuen Marktgegebenheiten an.

HTC reduzierte die Preise ebenfalls. Statt 899 Euro kostet das komplette VR-System seit kurzem nur noch 699 Euro. Laut HTC soll der Preisnachlass jedoch keine Reaktion auf Oculus’ Preissenkung gewesen sein.

| Featured Image: Sony | Source: Playstation Blog

Wenn Du die Inhalte auf VRODO hilfreich und interessant findest, dann unterstütze uns bitte, indem Du Deinen Werbeblocker oder wenigstens den Analytics-Blocker für unsere Seite deaktivierst. Wir erheben Besucherzahlen nur anonymisiert, eine Rückverfolgung ist nicht möglich! Alternativ kannst Du bei Deinem nächsten Amazon-Einkauf unseren Amazon-Link nutzen. Der Kaufpreis für Dich bleibt gleich, aber wir bekommen einen kleinen Anteil daran gutgeschrieben (Mehr dazu, Affiliate-Links sind z.T. auch direkt in Artikeln enthalten). Danke!