0

Playstation VR: Amazon Japan verkauft VR-Sturmhaube

von VRODO12. September 2016

Wer regelmäßig unter der VR-Brille steckt, weiß: Hygiene ist ein wichtiges Thema.

Selbst dann, wenn man der einzige Nutzer seiner VR-Brille ist, wird es irgendwann unangenehm. Gerade im Sommer schwitzt man unter den Geräten, die sich beim längeren Gebrauch spürbar aufheizen. Und wenn man die VR-Brille regelmäßig mit anderen Menschen tauscht – mit Freunden oder der Familie – ist die Polsterung über kurz oder lang alles, aber sicher nicht steril.

Was ist mit ungewaschenen Haaren und Schuppen?

Die regelmäßige Reinigung mit einem Lappen und etwas Putzmittel ist daher Pflicht. Für noch mehr Hygiene kann man im Internet spezielle Überzüge erstehen, die man über den Schaumstoff der VR-Brille zieht, der am Gesicht anliegt. Die Bezüge kann man ganz normal in der Waschmaschine reinigen. Mittlerweile gibt es davon auch Varianten für die Einmalnutzung, die man anschließend entsorgen kann – das ist praktisch für Messen, wo für die Reinigung der Überzüge keine Zeit bleibt.

Bei Playstation VR liegt allerdings nicht nur die Vorderseite der Brille am Gesicht an, sondern der ganze Korpus sitzt wie ein Hut auf dem Kopf. Das ist zwar äußerst komfortabel – im Gebrauch vergisst man fast, dass das Gerät da ist – aber das stellt den Besitzer auch vor eine neue hygienische Herausforderung: Was ist mit ungewaschenen Haaren und Schuppen?

Die Lösung aller Hygieneprobleme?

Die Lösung, mit der man sich aller Probleme entledigen kann: Eine Virtual-Reality-Sturmhaube. Diese wird jetzt bei Amazon Japan vertrieben – zumindest die obere Hälfte davon. Da man die Bank höchstens in Virtual Reality überfallen will, kann die Mundpartie ruhig freibleiben. Ein passendes Gegenstück, das auch in hiesigen Gefilden verkauft wird, dürfte nicht lange auf sich warten lassen. Der Nachteil: Mit dem Stoffüberzug auf dem Kopf steigen auch die Temperaturen in der virtuellen Realität.

| Featured Image: Amazon Japan