0

Playstation VR: Arbeitet Sony an Inside-Out-Tracking?

von Tomislav Bezmalinovic24. März 2017

Mit Inside-Out-Tracking kann sich eine VR-Brille mittels integrierter Tiefenkamera selbst im Raum verorten. So wird räumliches Tracking möglich, ohne dass externe Sensoren benötigt werden. Oculus, Intel, Qualcomm, Microsoft, Google: Sie alle arbeiten an entsprechenden Lösungen. Ein Patentantrag bestätigt, dass Sony ebenfalls an der Technologie interessiert ist. Diese könnte in der nächsten Generation der Playstation VR integriert werden.

Der Patentantrag, der Anfang Dezember 2016 eingereicht wurde, trägt den Titel “Tracking Position of Devide Inside-Out for Virtual Reality”. In der recht vagen Kurzbeschreibung ist die Rede von einer “Berechnung der Position des Geräts im dreidimensionalen Raum” und einer integrierten Kamera, die die Umgebung filmt. Wer die Details des Patentantrags studieren möchte, findet ihn hier.

Angesichts der großflächigen Bemühungen der Industrie, einen Durchbruch beim Inside-Out-Tracking zu erreichen, wäre es erstaunlich, wenn Sony nicht ebenfalls an der Technologie arbeitet. Der Patentantrag bleibt zwar recht vage, aber er zeigt doch, dass das Unternehmen an die Zukunft seiner VR-Brille denkt und sich in puncto Tracking alle Möglichkeiten offenhalten möchte.

Sony ist sehr aktiv in der Forschung

Im Februar wurde bekannt, dass Sony ein Trackingsystem patentiert hat, das an Valves Lighthouse-Technologie erinnert. Diese kommt bei HTC Vive und LGs kommender VR-Brille zum Einsatz. Wie umfassend Sony im Bereich Virtual und Augmented Reality forscht, wurde auf der SXSW deutlich, wo das Unternehmen eine große Zahl unterschiedlicher Projekte zeigte.

Was Inside-Out-Tracking betrifft, ist die Techbranche derzeit äußerst umtriebig: Intel arbeitet im Rahmen mit Project Alloy, Qualcomm mit Snapdragon VR835 und Oculus mit dem Santa-Cruz-Prototyp an praxisnahen Lösungen. Die Windows-Brillen, die Microsoft dieses Jahr zusammen mit Hardwarepartnern auf den Markt bringen will, werden ebenfalls Inside-Out-Tracking bieten. Die dazugehörige Technologie ist von Microsofts Hololens geliehen. Ob die Technologie heute schon so gut funktioniert, dass sie externe Trackingkomponenten ersetzen kann, ist derzeit noch mehr als fraglich.

| Featured Image: Sony | Via: Upload VR

Empfohlene Artikel: