Update vom 7. Februar:

Beat Sabers Expertenmodus für Playstation VR rollt aus. Spieler können in den Optionen die Block-Animationen reduzieren für eine bessere Sicht auf die Hochgeschwindigkeitsblöcke.

Ursprünglicher Artikel vom 30. Januar 2019:

Wer das normale Beat Saber für Playstation VR schon dominiert, darf sich bald einer neuen Herausforderung stellen.

Bei Twitter stellt das Beat-Saber-Team den neuen Schwierigkeitsgrad “Expert Plus” vor: Im Vergleich zum normalen Modus fliegen deutlich mehr Notenblöcke auf den Spieler zu, dem körperlich alles abverlangt wird. PC-Spieler kennen den Modus schon seit ein paar Monaten.

Dass der Port für Playstation VR etwas zusätzliche Zeit beansprucht, dürfte wohl am Trackingsystem der Konsolen-Brille liegen. Das muss im Expertenmodus unwahrscheinlich viele und sehr schnelle Bewegungen erfassen. Dafür war offenbar Feintuning angesagt.

Für einen Test des neuen Modus luden sich die Beat-Saber-Entwickler eigens den begabten Prager Profispieler Steffan Donal ins Studio ein. Ein Video dieses Tests veröffentlicht das Team jetzt bei Twitter.

Das gibt schon mal einen Vorgeschmack auf das, was Sony-Klötzchenschneider in den nächsten Tagen erwartet. Laut Beat Games funktioniert Expert Plus jetzt gut und erscheint “wahrscheinlich” noch diese Woche.

Wann die ersten zehn zusätzlichen Songs als Download bereit sind, steht leider noch nicht fest. Insgesamt sollen circa 30 Songs zusätzlich erscheinen, verteilt über drei Songpakete.

Weiterlesen über Beat Saber:


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #130: Learntec 2019 und Pimax 5K+ | Alle Folgen


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.