Update vom 29. November 2018:

Einem neuen Trailer zufolge ist die PSVR-Exklusivität des Ports auf fünf Monate begrenzt. Borderlands 2 VR könnte folglich ab Mitte Mai für PC-VR-Brillen erscheinen.

Update vom 17. November 2018:

Neuer Trailer erschienen

Sony veröffentlicht einen Live-Action-Trailer. Das Spiel erscheint pünktlich zum Weihnachtsgeschäft am 14. Dezember.

Ursprünglicher Artikel vom 9. Oktober 2018:

Playstation VR: “Borderlands 2 VR” für Sonys VR-Brille angekündigt

Der Kult-Shooter Borderlands 2 erscheint pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2018 für Playstation VR – allerdings ohne Koop-Modus.

Borderlands 2 VR wurde soeben im Playstation Blog angekündigt. Die VR-Portierung wird intern von Gearbox Software entwickelt und erscheint am 14. Dezember.

Die Entwickler haben laut dem Blogeintrag intensive Recherchen betrieben, um ein “optimales VR-Gaming-Erlebnis” zu ermöglichen. Die Rede ist von “VR-spezifischen Mechanismen und Funktionen”. Darunter fällt eine Bullet-Time-Funktion, vom Team auch “BAMF Time” genannt (“Bad Ass Mega Fun Time”):

“Durch Aktivierung der BAMF-Time erhält ihr die Reaktion und Schnelligkeit eines tollwütigen Skag und könnt Kugeln ausweichen, 360°-Kopfschüsse ohne Zielfernrohr landen und sogar euren Action-Skill nutzen, um riesige Horden von Banditen, Bullymongs und weiteren in Pandora einheimischen Kreaturen abzuwehren.”

Teleportation oder fließende Fortbewegung

PSVR-Spieler können alle vier Klassen aus Borderlands 2 spielen – mit auf BAMF Time angepassten Fertigkeiten-Bäumen. Fertigkeiten, die für den Mehrspielermodus gedacht waren, wurden durch neue ersetzt.

Eine weitere Neuerung der VR-Portierung: Die Steuerung von Fahrzeugen ist nun vom Blick entkoppelt, sodass man die Fahrzeuge per Gamepad in die eine Richtung steuern kann, während man mit der VR-Brille in eine andere Richtung blickt.

Das Spiel kann mit dem Gamepad oder mit den Move-Controllern gespielt werden, der Aim Controller wird nicht unterstützt. Im letzteren Fall kann man die virtuellen Bleispritzen in den Händen halten und leichter durch die Menüs navigieren.

Durch Pandora kann man sich per Teleportation oder fließend fortbewegen. Letzteres ist mit Gamepad und Playstation Move möglich.

Das Spiel erscheint am 14. Dezember und soll 49.99 Euro kosten.


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #121: VR-Wachstum, StarVR-Pleite und KI-Rendering | Alle Podcast-Folgen


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.