Auf der E3 kündigte Sony den PSVR-Exklusivtitel “Déraciné” der Dark-Souls-Entwickler an. Ein erster Trailer zeigt, dass sich das Spiel gängigen Genrezuordnungen entzieht. Erste Testberichte verraten mehr über den geheimnisvollen Titel.

“Déraciné” ist Französisch und bedeutet “entwurzelt”. Diese Zuschreibung gilt dem zeitlosen, geisterhaften Wesen, in dessen Rolle die Spieler schlüpfen.

Der Schauplatz der Handlung ist ein englisches Internat im frühen 20. Jahrhundert. Hier müssen Spieler mit den Schülern in Kontakt treten und helfend in deren Leben und Schicksal eingreifen.

UploadVR hat die E3-Demo ausprobiert und nennt das Spiel “wunderschön”. Die Welt komme wie alte Fotografien in blassen Farbtönen daher, sodass man das Gefühl hat, man wäre in die Vergangenheit gereist. Die menschlichen Figuren sind starr und unbeweglich, so als wäre die Zeit stehengeblieben. Berührt man sie, erwachen sie zum Leben und werden der geisterhaften Präsenz des Spielers gewahr.

Ein interaktives Bilderbuch

In der E3-Demo gab es noch nicht viel zu tun: Spieler begeben sich auf eine Schnitzeljagd und tragen für ein junges Mädchen Kräuter zusammen. Diese werden anschließend in eine Suppe gegeben, um Schüler und Lehrer in einen künstlichen Schlaf zu versetzen. In Déraciné teleportiert man sich ähnlich wie im Oculus-Rift-Titel Wilson’s Heart zwischen vordefinierten Punkten im Raum.

“Spielmechanisch tut Déraciné nichts Bemerkenswertes, aber der visuelle Stil und die Detailtreue sind ein wahrer Genuss und regen zum Erkunden der Welt an”, schreibt UploadVR. Die Webseite VRFocus nennt Déraciné einen “spielbaren Traum”, der grafisch zum Besten gehört, was man auf der Playstation VR bisher gesehen hat. Das Spiel verzichte auf klassische Spielmechaniken und spiele sich wie ein interaktives Bilderbuch.

Philosophische Themen

UploadVR betont die philosophische Dimension des Titels, der sich mit Themen wie Tod und Zeit auseinandersetzt. Mit seinem eigentümlichen Kunstcharakter und besonderem Anspruch scheint Déraciné in eine ähnliche Richtung zu gehen wie das großartige Here They Lie.

Der leitende Entwickler Hidetaka Miyazaki beschreibt Déraciné als Versuch, die entspannte Gangart klassischer Adventures in Virtual Reality zu übertragen. “Déraciné hat einen warmen, eigentümlichen Unterton, der sich vollkommen von all dem unterscheidet, was wir bisher getan haben.”

Déraciné besteht aus acht Kapiteln, von denen jedes eine Geschichte über die Internatsschüler erzählt. Jedes Kapitel solle eine Stunde dauern, sodass das fertige Spiel zwischen sechs bis acht Stunden in Anspruch nimmt. Déraciné soll später in diesem Jahr erscheinen.

| Featured Image: From Software | Source: UploadVR / VRFocus

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #115: Oculus Rift 2, Pimax Vorbestellstart, AWE 2018 | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.