Doom VFR für Playstation VR und HTC Vive ist da. Rift-Nutzer können aufatmen: Doom VFR startet nach einem Steampatch problemlos mit Oculus Rift.

Offiziell unterstützt Doom VFR nur Playstation VR und HTC Vive und ist nicht für Oculus Touch optimiert. Dennoch lässt sich der Titel, wenn auch etwas umständlich, mit den 3D-Controllern spielen.

Möchte man die Teleportfunktion nutzen, muss man den linken Analogstick drücken. Danach erscheint der Teleportstrahl und man kann den Zielort definieren. Lässt man die Taste wieder los, wird man zur gewünschten Stelle teleportiert.

Für die Sprintbewegungen nach vorne, hinten, links und rechts muss man den linken Analogstick gleichzeitig drücken und in die gewünschte Richtung drehen.

Weitaus angenehmer wäre es, wenn man sich ohne Drücken des Analogsticks teleportieren und sprinten könnte. Während Ersteres einigermaßen gut funktioniert, ist das Sprinten mit gedrücktem Analogstick recht schwierig. Fließende Fortbewegung ist weder mit HTC Vive noch Oculus Rift möglich.

Ebenfalls Probleme bereitet der Wechsel zwischen den Waffen: Hierfür muss man das Waffenmenü durch das Drücken des rechten Analogsticks öffnen, die Waffe auswählen und zum Bestätigen den rechten Analogstick noch einmal drücken.

Keine künstlichen Drehungen

Ansonsten bereitet die Steuerung mit Oculus Touch keine Probleme. Mit dem linken Trigger aktiviert man Granaten, die man durch physische Handbewegung in Richtung der Dämonen werfen kann, mit dem rechten Trigger schießt man.

Mit dem rechten Greifenknopf aktiviert man die Spezialfähigkeit der Waffe, mit dem linken wirft man Dämonen zurück, die zu nahe am Spieler stehen. Mit der Y-Taste öffnet man die Spielkarte, mit der B-Taste das Spielmenü. Taste X und A sind nicht belegt.

Rift-Nutzer sollten beachten, dass das Spiel keine künstlichen Drehungen um die eigene Achse unterstützt. Damit es nicht zu Trackingproblemen kommt, ist ein Setup mit drei Oculus Sensoren dringend empfohlen. Oder man wartet einfach, bis künstliche Drehungen implementiert werden. Denn selbst mit drei Oculus Sensoren oder Vive will man sich nicht ständig um die eigene Achse drehen müssen.

Weitere Eindrücke zum Spiel und zur PSVR-Version folgen im Laufe des Tages.

Doom VFR ist im Playstation Store und bei Steam erhältlich und kostet 29,99 Euro.

98,51 EUR
PlayStation 4 Virtual Reality + Camera + Move Twin Pack + VR Worlds
49 Bewertungen
401,24 EUR
Oculus Rift + Touch Bundle
149 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 19.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

| Featured Image: Bethesda

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #116: KI-Gekrakel und Oculus Rift S | Alle Podcast-Folgen


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.