So günstig war der Einstieg in Highend-Virtual-Reality noch nie: Sony bietet Playstation VR in den USA für nur 199 US-Dollar im Bundle mit Gran Turismo und der PS4-Kamera an. 

Von allen Highend-VR-Brillen hat sich Playstation VR bislang am besten verkauft: Über zwei Millionen Mal ging das Gerät laut Sony über den Tresen, also deutlich häufiger als Oculus Rift und HTC Vive. Das liegt zum einen an der deutlich größeren Zielgruppe im Vergleich zu PC-VR – gut 75 Millionen PS4-Besitzer stehen geschätzten zehn bis 20 Millionen Highend-PC-Nutzern gegenüber – und zum anderen am günstigeren Preis.

Bei einer Rabattaktion in den USA drückt Sony den Preis von Playstation VR um weitere 100 US-Dollar auf einen neuen Tiefstpreis und dürfte so den Vorsprung bei verkaufter Hardware weiter vergrößern.

Der günstigste Einstieg ist ein Bundle mit Playstation VR, der notwendigen PS4-Kamera für die Bewegungserfassung sowie dem beliebten Rennspiel Gran Turismo, das einen ergänzenden VR-Modus bietet.

Nur das GT-Bundle ist ein Schnäppchen

Das gleiche Bundle gibt es mit Doom VFR, kostet dann allerdings 299 US-Dollar. Das ist etwas kurios, da Doom VFR schon ab 25 US-Dollar erhältlich ist. Es wäre also deutlich günstiger, das Gran-Turismo-Bundle oder nur die VR-Brille und dann Doom VFR separat zu kaufen.

Auch das Skyrim-Bundle mit zwei Playstation-Move-Controllern ist mit 350 US-Dollar kein Schnäppchen im Vergleich zum reduzierten Einzelpreis. Wahrscheinlich verbirgt sich dahinter Marketing-Psychologie: Das 199 US-Dollar-Paket wirkt so preislich noch attraktiver.

*Update: Bei der PSVR im GT-Bundle handelt es sich nach dem Produktbild auf der Packung zufolge um das erste Modell, das unter anderem keine HDR-Unterstützung bietet. Das könnte den Preisunterschied bei den Bundles erklären: Sony möchte die alten Einheiten der VR-Brille loswerden. Mehr zu den Unterschieden zwischen den beiden Versionen steht hier.*

Die Rabattaktion startet in den USA am 18. Februar und läuft bis zum 3. März. Große Einzelhandelsketten wie Walmart, Gamestop oder Best Buy beteiligen sich an der Aktion, sodass der neue Preis in der Breite ankommt.

Den bislang günstigsten Preis in Europa bot Sony zur Black-Friday-Woche vergangenen November in UK an: Damals kostete die VR-Brille im Bundle mit einem Top-Spiel rund 280 Euro. Die Preissenkung in Kombination mit beliebten Spielemarken zeigte damals Wirkung: Die Sony-Brille stürmte von Platz 428 an die Spitze der Verkaufscharts bei Amazon UK.

Ob Sony die neue Preissenkung aus den USA in Europa spiegeln wird, ist derzeit nicht bekannt. Ohnehin wird Playstation VR von Händlern in Deutschland zum Teil deutlich unter Sonys empfohlenem Verkaufspreis angeboten.

44,88 EUR
PlayStation VR - [PlayStation 4]
590 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 18.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

| Featured Image: Sony (Screenshot der Webseite)

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #121: VR-Wachstum, StarVR-Pleite und KI-Rendering | Alle Podcast-Folgen


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.