2

Playstation VR: In Zukunft nicht nur Spiele, erstes VR-Musikvideo im Store

von Matthias Bastian5. Januar 2017

Zwar ist Sonys VR-Brille Playstation VR in erster Linie ein Gerät für Gamer, jedoch hat der Medienkonzern Zugriff auf reichlich Inhalte über Spiele hinaus. Davon möchten die Japaner in Zukunft stärker Gebrauch machen. Den Anfang macht ein VR-Musikvideo.

Auf der CES 2017 sprach Sonys CEO Kazuo Hirai über die Zukunft von Playstation VR. Mit dem Marktstart der VR-Brille und den Verkaufszahlen im Weihnachtsgeschäft sei man sehr zufrieden.

In Zukunft solle das Angebot an VR-Inhalten ausgeweitet werden. “Mit Playstation VR können wir dramatische und völlig neue Spieleerfahrungen anbieten, aber unsere Ambition endet nicht bei Spielen”, sagt Hirai.

Ab sofort bietet Sony im Playstation Store eine erste Virtual-Reality-Musikerfahrung an, die gemeinsam mit dem Elektromusiker Kygo produziert wurde. Für den Song Carry Me wurde eine in Echtzeit gerenderte Virtual-Reality-Umgebung entworfen, die die Klänge visuell passend untermalen soll – eine Art VR-Musikvideo, wenn man so will. Die App ist ab sofort im Playstation US-Store verfügbar und kostet 1,99 US-Dollar.

Das Kygo-VR-Video soll der Anfang eines breiteren Portfolios sein: “Viele weitere VR-Erfahrungen von Sony Pictures und Sony Music erscheinen bald”, kündigt Hirai an. Erste VR-Filme von Sony mit bekannten Hollywoodstars sollen im Frühjahr 2017 veröffentlicht werden.

Sony erweitert das Portfolio und will Spieler nicht vernachlässigen

Schon in der Vergangenheit sprachen Sony-Verantwortliche wiederholt davon, dass die neue VR-Brille auch fürs Entertainment außerhalb von Spielen dienen soll.

Auf dem Web Summit Anfang November 2016 bezeichnete Sonys Shawn Layden Playstation VR als neue Plattform, die deutlich mehr sei als ein Zubehör für die Playstation-Konsole.

“Wir versuchen alle herauszufinden, was das neue Medium bringt. Es ist kein Zubehör, kein Add-on. Es ist eine komplett neue Plattform. Niemand weiß, was die Killer-App ist”, sagte Layden.

Gamer sollten sich deshalb keine Sorgen machen, dass sie nicht mit ausreichend Spielenachschub bedient werden. Im Gegenteil: Für 2017 verspricht Sony einen ganzen Schwung hochwertiger Produktionen.

Gegenüber der US-Webseite Gamesindustry spricht Playstations Marketing-Chef Jim Ryan Ende Dezember 2016 von “unglaublichen VR-Erfahrungen”, die bei Sony in Entwicklung seien.

Bisher habe man nur an der Oberfläche des Potenzials der VR-Brille gekratzt. “Spieler haben immer davon geträumt, im Spiel zu sein – und VR kann diesen Traum erfüllen”, sagt Ryan.

| Featured Image: Sony Music Entertainment | Source: Dualshockers / PR Newswire

Empfohlene Artikel: