0

Playstation VR: Kein Room-Scale-VR für die Sony-Brille, neuer Trailer

von Matthias Bastian30. Juli 2016

Bilder aus der Anleitung für Playstation VR verraten es: Zwar sind die offiziellen Platzanforderungen recht hoch, allerdings empfiehlt Sony ausschließlich die Nutzung im Sitzen.

Laut der Anleitung hat Sonys Trackingkamera eine blinde Zone circa 60 cm von den Linsen entfernt. Die Reichweite der Kamera beträgt in der Länge rund drei Meter und 1,9 Meter in der Breite. Spielern empfiehlt Sony einen Mindestabstand von circa zwei Metern. Die Höhe des Trackingbereichs hängt von der Ausrichtung der Kamera ab.

Damit empfiehlt Sony in etwa die gleiche Raumgröße wie HTC für das Room-Scale-Feature von HTC Vive. Für die Vive-Brille sollen Nutzer mindestens zwei Meter mal 1,5 Meter freiräumen. Richtig Spaß mit Room-Scale-VR hat man allerdings erst, wenn man deutlich mehr Raum schafft.

Dieses Problem dürften PSVR-Nutzer ohnehin nicht haben. Sony empfiehlt explizit die Nutzung im Sitzen “wann immer möglich”. Wenn man für eine Anwendung dennoch aufstehen müsse, solle man vorsichtig sein und auf die Umgebung achten. Spieler sollen sich nach Möglichkeit in der Mitte des Trackingbereichs aufhalten.

Abmessungen der Trackingfläche für Playstation VR. Bild: Sony

Abmessungen der Trackingfläche für Playstation VR. Bild: Sony

Wer sich jetzt Sorgen ob eines möglichen Platzmangels in den eigenen vier Wänden macht: Solange man den Mindestabstand zur Trackingkamera einhält und die VR-Brille nur im Sitzen nutzt, sollte Playstation VR auch in kleineren Räumen problemlos funktionieren.

Laut der Anleitung ist Sonys VR-Brille auch für Brillenträger geeignet. Sony empfiehlt aber generell, die VR-Brille vor dem Kauf auszuprobieren. Gelegenheit dazu gibt es in Deutschland auf der Playstation-VR-Tour.

Playstation VR: Altersfreigabe ab 12 Jahren, alle PSVR-Spiele laufen mit der herkömmlichen PS4

Sonys offizielle Altersempfehlung für Playstation VR lautet “ab 12 Jahren”. Damit liegt PSVR auf dem gleichen Niveau wie Oculus Rift oder HTC Vive. “Kinder unter 12 Jahren ist es nicht erlaubt, die VR-Brille zu nutzen”, heißt es in der Anleitung. Mögliche Langzeitauswirkungen auf das visuelle System und die Wahrnehmung – speziell bei Heranwachsenden – wurden bislang nicht erforscht.

Besonders aussagekräftig ist die Empfehlung allein für die Hardware allerdings nicht. Wesentlich spannender ist die Frage, wie Software-Prüfstellen wie die USK oder die PEGI neue Virtual-Reality-Software einstufen. Aufgrund der stärkeren Immersion in VR ist mit strengeren Bewertungen zu rechnen.

Auf der Animation-Comic-Game-Messe in Hong Kong bestätigte Sony-Präsident Shu Yoshida erneut, dass Besitzer einer herkömmlichen PS4-Konsole Playstation VR ohne Einschränkungen nutzen können. Alle Spiele würden mit dem Standard-Gerät laufen. Außerdem sei die Brille “nicht nur für Gamer, sondern für viele Menschen” gedacht. Details zur neuen Neo-Konsole und damit einhergehende technische Verbesserungen verriet Yoshida allerdings auch nicht.

| Source: Reddit, Sony, IGN | Featured Image: Sony (Screnshot bei YouTube)