Wer auf ein Hardware-Update für Playstation VR wartet, wird noch etwas länger Geduld haben müssen. Auf der weltweit wichtigsten Spielemesse E3 2018 im Juni wird es keine Neuigkeiten geben. Das verriet ein Sony-Manager vorab.

Sony justiert die Erwartungshaltung für Neuigkeiten auf der Spielemesse E3, die ab dem 11. Juni startet. Der Vorsitzende der weltweiten Playstation-Studios Shawn Layden äußerte im offiziellen Playstation Podcast, dass keine neue Hardware vorgestellt wird.

Stattdessen wird der Fokus auf vier hochkarätigen Monitorspielen liegen, die Layden im offiziellen Playstation Blog beim Namen nennt. An gleicher Stelle verspricht der Sony-Manager auch neue Software für Playstation VR.

Gespannt darf man sein, wie viel Zeit Sony während der Pressekonferenz auf die VR-Brille verwendet. Auf der E3 2016 war PSVR eines der Highlights, 2017 fiel die Präsentation zurückhaltend aus.

Dafür gibt es allerdings einen pragmatischen Grund: Ein VR-Spiel ohne VR-Brille anzusehen, ist wenig beeindruckend. Daher eignet sich die Virtual Reality nicht besonders gut für die Präsentation auf der großen E3-Bühne.

Playstation 5 Gerüchte – kündigt Sony eine Playstation VR 2 an?

Dass sich Sony-Manager Layden so kurz vor der E3 konkret zu den geplanten Ankündigungen äußert, ist ungewöhnlich. Wahrscheinlich hat es mit den zahlreichen Gerüchten zur Playstation 5 zu tun, die in den letzten Monaten im Netz kursierten.

Unter anderem veröffentlichte der US-Techblog Semiaccurate einen Bericht, nach dem bereits Entwicklerversionen der neuen Konsole an Studios versandt wurden. Außerdem solle Virtual Reality weiter ein Bestandteil von Sonys Marktstrategie sein und auf Chip-Ebene fix in die PS5-Hardware integriert werden.

Eine Selbstverständlichkeit wäre das nicht, da Playstation VR mit etwas über zwei Millionen verkauften Brillen seit dem Marktstart im Herbst 2016 kein Verkaufshit ist. Allerdings bekennen sich Sony-Offizielle immer wieder zur VR-Brille und versprechen einen langen Atem. VR sei über Playstation hinaus kein reines Spielemedium und eher Plattform denn Zubehör.

Für die Akzeptanz von VR-Technologie jedenfalls ist Sonys fortlaufendes Engagement enorm wichtig. Sollte Sony zusammen mit der PS5 keine Playstation VR 2 ankündigen, wäre das ein Schlag ins Kontor der Virtual-Reality-Branche. Nur ein Ausstieg von Facebook würde wohl noch schwerer wiegen.

Weiterlesen über Sony Playstation VR:


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #120: Cebit-Erinnerungen, Duplex-Menschen und KI-Vorurteile | Alle Podcast-Folgen


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.