Auf der E3 wurde das neue Resident Evil mit einem spielbaren Teaser namens “Beginning Hour” angekündigt, der kurz darauf im Playstation Store veröffentlicht wurde. Nun wurde ein Update aufgespielt, das der Demo neue Inhalte und den VR-Modus hinzufügt. Besitzer von Playstation VR können sich damit zum ersten Mal ein Bild machen von der VR-Version.

Mit dem neusten Ableger von Resident Evil entfernt sich Capcom von der Actionlastigkeit vergangener Titel und besinnt sich auf die Tugenden, die die Marke groß gemacht haben. Die Geschichte konzentriert sich auf einen einzigen Schauplatz, der dem Spieler wieder gekonnt das Fürchten lehren soll. Was wäre dazu besser geeignet als VR, das einen Orte und Geschehnisse hautnah erleben lässt? Resident Evil 7 kann nämlich komplett mit Playstation VR durchgespielt werden. Unterschiede zwischen den Versionen gibt es ansonsten keine.

Ungewohnt und neu für Fans von Resident Evil ist, dass das Spiel nicht mehr über die Schulter des Protagonisten hinweg, sondern VR-typisch aus der Ego-Perspektive erzählt wird. Was die Geschichte betrifft, hält sich Capcom noch recht bedeckt. Bekannt ist, dass man in die Haut von Ethan schlüpft, der auf einer verfallenen Farm im südlichen Bundesstaat Louisana verzweifelt nach seiner verschwundenen Frau sucht. Die Farm und die umliegende Plantage, war im Besitz der Familie Baker, die vor Jahren unter ungeklärten Umständen verschwunden ist und um die sich seither Sagen ranken.

Im Teaser erforscht man das unheimliche Gemäuer und findet eine Videokassette, die das grauenhafte Schicksal eines Fernsehteams zeigt, das sich eines Nachts in das Haus der Familie Baker gewagt hat. Dabei sieht man dem Geschehen nicht bloß zu, sondern nimmt die Rolle des Kameramanns ein und erlebt hautnah und in VHS-Optik mit, was dem Kamerateam zugestoßen ist. Der Teaser endet damit, dass man aus der Szene herausgerissen und von Jack Baker, dem vermeintlich verschollenen Familienoberhaupt, überfallen und bewusstlos geschlagen wird. Wer die Demo spielen will, muss bei Playstation Plus Mitglied sein.

Resident Evil 7: Biohazard erscheint am 24. Januar 2017 für Playstation 4, Xbox One und PC. Der VR-Modus wird ein Jahr lang Besitzern von Playstation VR vorbehalten bleiben. Erst danach könnte das Spiel auch für Oculus Rift und HTC Vive erscheinen.

| Featured Image: Capcom

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #100: Wir sind Hundert und Magic Leap feiert nicht mit | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.