27

Bericht: Skyrim VR soll 2018 für HTC Vive erscheinen

von Tomislav Bezmalinovic23. Juni 2017

Update vom 23. Juni 2017: Skyrim VR soll 2018 für HTC Vive erscheinen

Nach Gamerant und Jeff Canata vom DLC-Podcast (siehe Update vom 13. Juni) bestätigt nun auch Gamespot, dass Skyrim VR ein zeitlich begrenzter Exklusivtitel ist. Und noch mehr: Laut Michael Higham soll Skyrim VR 2018 für HTC Vive erscheinen. Dies habe ihm ein Vertreter von Bethesda auf seine Anfrage hin geantwortet.

Das entsprechende Youtube-Video wurde von einem Reddit-Nutzer entdeckt.

Update vom 16. Juni 2017: Das Spiel unterstützt künstliche Fortbewegung

Der leitende Produzent von Skyrim VR bestätigt in einem Video-Interview, dass Skyrim VR künstliche Fortbewegung per Dual-Shock-4-Controller unterstützt. Das Team wolle verschiedene Fortbewegungsmethoden implementieren und Spielern die Möglichkeiten geben, die Fortbewegung an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

“Wenn du dich mit dem Gamepad in der Hand und der VR-Brille auf dem Kopf auf die Couch setzen möchtest, kannst du das tun. Wenn du aufstehen und mit Playstation Move die volle Bewegungsfreiheit für deine Waffen und Zaubersprüche haben möchtest, ist das ebenfalls möglich”, sagt der Produzent.

Update vom 14. Juni 2017: Das Spiel unterstützt derzeit nur Teleportation

Ein sechsminütiges Video von Youtuber MasterGamingVR zeigt das Spiel in Aktion:

Derselbe Youtuber hat in einem zweiten Video ein Plakat von Bethesda aufgenommen, auf dem zu sehen ist, wie sich das Spiel mit Playstation Move steuert.

Die wohl größte Überraschung ist, dass künstliche Fortbewegung derzeit nicht unterstützt wird. Man kann lediglich per Teleportationsmechanik durch die Spielwelt hüpfen. Die Teleportation wird mit dem großen Knopf des linken Controllers ausgelöst.

Mit der Triggertaste lädt und entfesselt man Zaubersprüche der linken Hand. Ansonsten dient der linke Controller vor allem der Navigation durch Menüs.

Skyrim_VR_Steuerung1

Mit der Kreuz- und Kreistaste des rechten Controllers dreht man sich in 30-Grad-Schritten um die eigene Achse. Diese künstliche Art der Drehung ist nötig, weil Playstation VR nur eine Trackingkamera hat.

Mit der Rechtecktaste aktiviert man die Drachenblut-Schreie. Mit der Triggertaste lädt und entfesselt man Zaubersprüche der rechten Hand und zieht den Bogen.

Skyrim_VR_Steuerung2

Mit Dualshock 4 wäre die künstliche Fortbewegung leichter umzusetzen als mit Playstation Move, da das Gamepad Analogsticks besitzt. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch unklar, ob Skyrim VR Dualshock 4 unterstützt. Auf dem offiziellen Cover ist zu sehen, dass Playstation Move vorausgesetzt wird.

Dem widerspricht der Eintrag im Playstation Store. Dort ist nachzulesen, dass man das Spiel auch mit dem Gamepad spielen kann. Davon unabhängig hat die Verwendung des Gamepads den Nachteil, dass man mit den Händen keine Waffen mehr im Raum schwingen kann, was die Immersion beeinträchtigt.

Dass Skyrim VR derzeit nur Teleportation unterstützt, bestätigt Kevin Joyce von VRFocus in einem ersten Hands-on-Bericht. Joyce schreibt, dass die Grafik überraschenderweise fast an die vor kurzem veröffentlichte Special Edition des Spiels herankommt. Nebel und Reflektionen seien zwar vorhanden, die Effekte von Zaubersprüchen seien aber stark reduziert worden.

Der Redakteur zieht nach der kurzen Demo ein positives Fazit: “Es passiert selten, dass dich eine VR-Erfahrung an einer großen Veranstaltung wie der E3 die Außenwelt vollkommen vergessen lässt. Skyrim VR gelang das mühelos. Jegliche Bedenken hinsichtlich der Umsetzung einer solch riesigen Welt für Virtual Reality – die gefürchtete Bewegungsübelkeit eingeschlossen – waren nach wenigen Spielminuten zerstreut.”

Alle weiteren relevanten Informationen zu Skyrim VR finden sich unten.

Update vom 13. Juni 2017: Bericht: “Skyrim VR” könnte für HTC Vive kommen

Laut der US-Seite Gamerant soll Skyrim VR ein zeitlich begrenzter Exklusivtitel sein. Eine spätere Veröffentlichung für HTC Vive sei deshalb nicht ausgeschlossen. Gamerant beruft sich auf eine Aussage Sonys nach der E3-Pressekonferenz.

Jeff Canata bestätigt diese Aussage in seinem DLC-Podcast. Canata sprach nach der Pressekonferenz mit einem Sony-Vertreter. “Das Spiel wird eine Weile exklusiv für Playstation VR erhältlich sein, bevor es für Oculus Rift und HTC Vive erscheint”, sagt Canata im Podcast (bei circa 1:04:00). Mit dieser Aussage meint Canata vermutlich, dass Skyrim VR bei Steam erscheinen wird.

Eine offizielle Bestätigung seitens Sony steht noch aus.

Ursprünglicher Artikel vom 13. Juni 2017: “Skyrim VR” für Sonys VR-Brille angekündigt 

Nach Fallout und Doom setzt Bethesda Softworks eine weitere große Marke für Virtual Reality um: Mit Skyrim VR kommt eines der größten Rollenspiele aller Zeiten für Playstation VR heraus.

Der Titel soll im November 2017 erscheinen und wird alle offiziellen Erweiterungen beinhalten. Dazu gehören Dawnguard, Hearthfire und Dragonborn. Wer Skyrim noch nicht gespielt hat, wird also eine Weile beschäftigt sein.

Bethesda wird vermutlich wie bei Fallout 4 VR den vollen Preis von 60 Euro abrufen. Dem Trailer lässt sich nicht entnehmen, ob der Titel exklusiv für Playstation VR erscheint. Es besteht also Hoffnung, dass das Spiel auch für HTC Vive kommt.

Das 2011 erstmals erschienene fünfte Spiel der Elder-Scrolls-Reihe gehört mit über 30 Millionen verkauften Einheiten zu Bethesdas erfolgreichsten Spielen. Auch bei den Kritikern kam der Titel sehr gut weg.

In Skyrim schlüpft man in die Rolle einer legendären Gestalt namens Dovahkiin und muss Tamriels nördliche Provinz von der Bedrohung durch Drachen befreien. Dabei gerät man in einen Konflikt zwischen Truppen des Kaiserreichs und dem Clan der Sturmmäntel, der nach der Unabhängigkeit Himmelsrands strebt.

Wie in Bethesdas Rollenspielen üblich, ist es dem Spieler freigestellt, der Hauptgeschichte zu folgen oder die offene Welt zu erforschen und Nebenaufgaben zu erfüllen. Auf Sonys E3-Pressekonferenz wurde ein Trailer präsentiert, der die VR-Portierung in Aktion zeigt.

| Featured Image: Bethesda Softworks

Empfohlene Artikel: