3

Playstation VR: Sony hat über zwei Millionen VR-Brillen verkauft

von Tomislav Bezmalinovic7. Dezember 2017

Sony gibt neue Verkaufszahlen bekannt, laut denen sich Playstation VR bis zum 3. Dezember mehr als zwei Millionen Mal verkauft hat. Nutzer kauften zudem 12,2 Millionen Spiele für die VR-Brille.

Bis vor kurzem sahen die Verkaufszahlen noch weniger rosig aus: Zum einjährigen Jubiläum von Playstation VR im Oktober 2017 verkündete Sony US-Gaming-Präsident Shawn Layden, dass Sony “eine Million plus” Playstation-VR-Brillen verkauft hat. Im Februar bestätigte Sonys Playstation-Chef Andrew House 915.000 verkaufte Sony-Brillen. Laydens Angaben legten nahe, dass die Verkaufszahlen der VR-Brille von Februar bis Oktober recht gering ausfielen.

Die Black-Friday-Woche und Skyrim VR müssen die Verkäufe kräftig angekurbelt haben: Laut den UK-Charts von Ende November erzielte Sonys VR-Brille die meisten Verkäufe in einer Woche seit dem Marktstart im Oktober 2016. Die Verkaufszahlen lagen auf einem ähnlichen Niveau wie beim Launch und waren so hoch sein wie die der letzten 18 Wochen zusammengerechnet. Sonys neueste Meldung lässt darauf schließen, dass sich Playstation VR in den letzten Wochen nicht nur im Vereinigten Königreich hervorragend verkaufte.

Sony meldete außerdem 12,2 Millionen verkaufte VR-Titel. Darunter fallen sowohl digitale als auch physische Verkäufe. Ende Oktober waren es noch knapp zehn Millionen. Mit zwei Millionen verkaufter VR-Brillen kommen auf jede Playstation VR etwa sechs verkaufte Spiele. Der Playstation Store enthält aktuell circa 150 Titel.

Weder Oculus noch HTC haben bisher offizielle Verkaufszahlen bekanntgegeben.

| Featured Image and Source: Sony

Empfohlene Artikel: