Sony kündigt mit “Ghost Giant” ein neues Abenteuerspiel für Playstation VR an, das von Grund auf für die VR-Brille entwickelt wurde. Es will mit Zuckeroptik und Beziehungsmanagement überzeugen.

Auf der großen E3-Bühne entfaltet VR nicht die volle Wirkung, daher platziert Sony Neuankündigungen für Playstation VR im Vorfeld der Computerspielmesse: In Ghost Giant schlüpft der Spieler in die Rolle des namensgebenden Wesens, das dem einsamen Farmerjungen Louis durch den beschwerlichen Alltag hilft.

Der Spieler unterstützt Louis, indem er Hindernisse beseitigt und dem Jungen den Weg weist – physisch und psychisch. Mit seinen Geisterhänden kann der Spieler mit der Umgebung interagieren, beispielsweise ein Fenster zu einem Gebäude öffnen und das Geschehen, das sich daran abspielt, beobachten und beeinflussen – so ähnlich wie bei einem Puppenhaus.

Über die virtuelle Stadt Sancourt hinweg sind viele solcher Geschichten verteilt. Das Entwicklerstudio Zoink (“Fe”) betont, dass es mit Ghost Giant speziell die neuen Möglichkeiten von VR für das Geschichtenerzählen erkunden will

Das Ziel sei es, “etwas Neues und Besonderes” anzubieten, das so noch nicht am Markt ist. Ghost Giant soll seine Wirkung über die Handlung samt Charakter-Interaktion und Beziehungsentwicklung entfalten. Preis und Veröffentlichungsdatum stehen noch nicht fest.

Zuvor kündigte Sony im Rahmen des E3-Countdowns eine psychedelische VR-Version des Spieleklassikers “Tetris” an.


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #115: Oculus Rift 2, Pimax Vorbestellstart, AWE 2018 | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.