Update vom 11. Januar 2018:

Das neue Modell ist in einem Bundle mittlerweile auch in Deutschland gut lieferbar. Amazon bietet es für 399 Euro an. Es enthält neben der VR-Brille eine Playstation Kamera und Sonys VR-Spielesammlung Playstation VR Worlds. Playstation Move wird separat verkauft.

21,90 EUR
PlayStation VR + Camera + VR Worlds Voucher [neue PSVR Version]
74 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 6.08.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wer sich die VR-Brille im Einzelhandel kauft und nicht sicher ist,  sollte nachfragen oder auf der Verpackung nachschauen. Dort sollte die Modellnummer CUH-ZVR2 vermerkt sein. Steht CUH-ZVR1, handelt es sich um die alte Playstation VR, die seit Oktober 2016 im Handel ist.

Update vom 6. November 2017:

Sony hat drei Tutorial-Videos zum neuen PSVR-Modell veröffentlicht.

Das erste Video zeigt den Lieferumfang eines Basispakets, in dem die Kamera und die Move-Controller nicht enthalten sind.

Das zweite Video fokussiert sich auf die Unterschiede zwischen dem alten Modell (CUH-ZVR1) und der Revision (CUH-ZVR2).

Im Video sieht man, wie die mitgelieferten In-Ear-Kopfhörer angeschlossen werden. Der Kopfhörerausgang befindet sich auf der linken unteren Seiten der Kopfhalterung, wo man wahlweise seine eigenen Kopfhörer anschließen kann. Die Öffnung auf der gegenüberliegenden rechten Seite dient der Befestigung des Kabels der In-Ear-Kopfhörer. Die Kopfhörer selbst lassen sich an die beiden Außenseiten der Kopfhalterung stecken.

Anschließend wird die neue Verkabelung gezeigt. Wie bereits bekannt, wurde beim neuen Modell auf das Verlängerungskabel zwischen der VR-Brille und der Prozessoreinheit verzichtet. Die Knöpfe zur Regelung der Lautstärke und zum Stummschalten sind neu auf der Unterseite des Gehäuses untergebracht.

Das dritte Video zeigt die optimale Einrichtung des Trackingsystems und wie man das Gerät bedient. Auch hier werden einige Unterschiede zum alten Modell gezeigt.

Update vom 3. Oktober 2017:

Auf Reddit diskutieren Nutzer über die Änderungen, die Sony am alten Modell vorgenommen hat.

  • Das Kabel wird nicht mehr entlang der Kopfhalterung zur VR-Brille geführt, sondern führt durch eine Öffnung in die Kopfhalterung.
  • Der Knopf zum Ein- und Ausfahren der VR-Brille befindet sich neu auf der Oberseite des Gehäuses rechts (statt auf der Unterseite rechts)
  • Die Knöpfe zur Regelung der Lautstärke und zum Stummschalten sind neu auf der Unterseite des Gehäuses links untergebracht. Der Anschaltknopf befindet sich ebenfalls an der Unterseite, aber mittig.
  • Die VR-Brille besitzt Halter für die mitgelieferten In-Ear-Kopfhörer, sodass sie bei Nicht-Benutzung nicht herunterbaumeln und schmutzig werden. Die Kopfhörer lassen sich wahlweise abnehmen und durch eigene ersetzen.
  • Der Kopfhörerausgang befindet sich auf der linken unteren Seiten der Kopfhalterung. Dort wird man wahlweise seine eigenen Kopfhörer anschließen können. Die Öffnung auf der gegenüberliegenden rechten Seite dient lediglich der Befestigung der In-Ear-Kopfhörer.
  • Auf das Verlängerungskabel zwischen der VR-Brille und der Prozessoreinheit wurde verzichtet. Die Verbindung zwischen Playstation VR und der Prozessoreinheit ist jetzt etwas kürzer.

Die Lautstärke lässt sich nun direkt an der VR-Brille regeln. BILD: Sony / Imgur

PSVR_Kabel_Vergleich

Das Verlängerungskabel (Nummer 4 beim ersten Modell) wurde eliminiert. BILD: Sony / Imgur.

Via Twitter kündigte Sony zudem eine Revision von Playstation Move an. Das neue Modell hat einen MicroUSB-Anschluss (statt Mini-USB) und die Batterien sollen länger halten.

Micro-USB statt Mini-USB. BILD: Sony / Imgur

Ursprünglicher Artikel vom 2. Oktober 2017:

Auf dem US-amerikanischen Playstation-Blog kündigte Sony soeben ein überarbeitetes Modell der hauseigenen VR-Brille an. Die neue Version soll in erster Linie den Nutzungskomfort erhöhen: Sie kommt mit integrierten Kopfhörern, einem dünneren Kabel und einer HDR-kompatiblen Prozessoreinheit. Wann das Modell in Europa erscheint, ist nicht bekannt.

Ein Jahr nach Erscheinen von Playstation VR bringt Sony eine Revision der VR-Brille auf den Markt. Das neue Gerät trägt laut Playstation-Blog die Modellnummer “CUH-ZVR2”. Gamefront berichtet in Berufung auf einen Famitsu-Artikel, dass die neue Version am 14. Oktober 2017 in Japan in einem Bundle mit der Playstation Kamera erscheint und umgerechnet 400 US-Dollar kosten wird.

Wann das Bundle in Europa erscheint, ist nicht bekannt. Am Preis werde sich nichts ändern, heißt es im Playstation-Blog. Damit dürfte das Bundle in Deutschland für circa 400 Euro über die Ladentheke gehen. Die Verpackung wird ein Bild des neuen Modells zeigen und die Modellnummer aufgedruckt haben, sodass Käufer zwischen der neuen (CUH-ZVR2) und alten Version (CUH-ZVR1) unterscheiden können.

Kein technisches Upgrade

Die Famitsu veröffentlichte zahlreiche Produktbilder des neuen Modells. Sony legt dem Bundle zwei In-Ear-Kopfhörer bei, die sich an die Kopfhalterung stecken lassen (siehe Artikelbild), sodass weniger Kabelsalat entsteht. Ob und wie man eigene Kopfhörer anschließen und die Lautstärke manuell einstellen kann, ist nicht bekannt.

Laut dem Playstation-Blog bringt die Revision außerdem ein dünneres Kabel und eine neue Prozessoreinheit, die HDR-Signale unterstützt. Schaut man sich auf seinem Fernseher HDR-kompatible PS4-Inhalte an, muss man nicht mehr die Prozessoreinheit zwischen dem Fernseher und der Spielkonsole entfernen. Die neue Prozessoreinheit ist nicht abwärtskompatibel und funktioniert nur mit dem neuen Modell der VR-Brille.

An den technischen Spezifikationen ändert sich ansonsten nichts.

PlaystationVR_CUH-ZVR2_Headphones

Der Anschaltknopf (mittig) und das neue Bedienfeld (rechts). BILD: Sony / Famitsu.

PlaystationVR_CUH-ZVR2_Verpackung

Die neue Verpackung. BILD: Sony / Famitsu

PlaystationVR_CUH-ZVR2_Prozessorbox2

Die neue Prozessorbox von vorne. BILD: Sony / Famitsu

PlaystationVR_CUH-ZVR2_Prozessorbox3

Die neue Prozessorbox von hinten. BILD: Sony / Famitsu

CUH-ZVR1_CUH-ZVR2_Vergleich_Lieferumfang

Die Unterschiede zwischen dem alten und neuen Modell beim Lieferumfang. BILD: Sony / Famitsu

| Featured Image: Sony / Famitsu | Source: Gamefront / Famitsu

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #103: Magic Leap Sichtfeld, Pico G2 und Santa Cruz Ports | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.