Auf der E3 kündigt Sony nebst Skyrim VR fünf weitere, sehr unterschiedliche Spiele für Playstation VR an.

Star Child

Das erste Spiel hört auf den Namen Starchild und wird von Playful entwickelt. Das Studio zeichnet für das Jump’n’Run “Luckey’s Tale” verantwortlich, das jeder Oculus Rift beiliegt. Bei Starchild handelt es sich ebenfalls um einen Vertreter dieses Genres, wobei der Schauplatz in einem Science-Fiction-Szenario angesiedelt ist.

The Inpatient

Das Spiel wird von Supermassive Games entwickelt. Das Studio schuf unter anderem “Until Dawn: Rush of Blood” und “Tumble VR” für Playstation VR. Der Schauplatz von The Inpatient ist ein Krankenhaus. Dem Trailer nach zu urteilen, wird The Inpatient aus der Ego-Perspektive erlebt und setzt starke Akzente bei der Geschichte und Atmosphäre.

Final Fantasy: Monsters of the Deep

Dieser Titel stammt von Square Enix und lässt den Spieler im Final-Fantasy-Universum angeln. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht klar, ob das Spiel ein Bestandteil des jüngsten Final-Fantasy-Ablegers sein wird oder als eigenständiger Titel erscheint. Es soll diesen September herauskommen.

Bravo Team

Bravo Team ist ein ebenfalls von Supermassive Games entwickelter Militär-Shooter, der vermutlich Sonys neuen Aim Controller einsetzen wird.

Moss

Moss ist ein Action-Adventure mit Rätselelementen, in dem man in Gestalt eines Waldgeistes eine wehrhafte Maus auf ihrer Reise durch einen gefährlichen Wald begleitet. Das Spiel soll Ende 2017 erscheinen.

| Featured Image: Sony | Source: Road to VR

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #115: Oculus Rift 2, Pimax Vorbestellstart, AWE 2018 | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.