0

Playstation VR: Spieler ziehen Zwischenfazit nach sechs Monaten

von Matthias Bastian3. April 2017

In wenigen Tagen ist Sonys VR-Brille Playstation VR ein halbes Jahr auf dem Markt. Wie fällt das Fazit der Spieler aus?

Rein kommerziell betrachtet ist Playstation VR vorerst kein Flop. Rund eine Million Einheiten konnte Sony seit dem Marktstart im Oktober 2016 verkaufen.

Das ist ordentlich oder anders formuliert: Es hätte anders kommen können. Die Japaner selbst sind nicht euphorisch, sondern sprechen von Verkaufszahlen, die “wie erwartet” seien. Viel entscheidender als die Abverkäufe nach dem Launch ist, wo die Sony-Brille steht, wenn der erste Hype verflogen ist.

Entscheidenden Anteil am Langzeiterfolg von PSVR haben die frühen Käufer. Sie sind es, die das Gerät Freunden und Verwandten zeigen und es in Online-Foren und Social Media loben und verkaufen – oder eben nicht.

Eine Wirkung wie LSD

Bei einer Reddit-Umfrage fällt das Fazit nach rund einem halben Jahr außerordentlich positiv aus. Viele frühe Käufer sehen in dem Gerät einen ganz grundlegenden Paradigmenwechsel.

“Ich hasse jetzt flache Spiele, VR hat komplett verändert, wie ich Videospiele sehe”, schreibt der Nutzer “zanyzarly”. Ein anderer vergleicht das VR-Erlebnis mit seinem ersten LSD-Trip: “Playstation VR lässt mich die Realität auf eine Art hinterfragen, wie ich es nicht mehr erlebt habe, seit ich das erste Mal LSD genommen habe.” Das Gerät sei revolutionär.

Sehr zufrieden ist “Pussrumpa” und vergibt fünf von fünf Punkten: “VR macht mich fröhlich. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie gelangweilt ich vom Gaming wäre, wenn ich die VR-Brille nicht gekauft hätte.”

Auch der Nutzer “Notnikebones” zieht eine positive Bilanz: “Jedes Mal, wenn ich ein neues Spiel starte, bin ich froh, dass ich Playstation VR gekauft habe.”

Für “Kingkbone” ist Sonys VR-Brille die günstigste Möglichkeit für einen Kurzurlaub: “Es ist die billigste und einfachste Art, um für ein oder zwei Stunden auszuchecken.”

Dem Nutzer “Losing Mike” fällt es nach dem Kauf von PSVR schwer, sich wieder auf herkömmliche 2D-Spiele zu fokussieren. Die neue Technologie wirkt offenbar wie eine mentale Verjüngungskur: “Ich fühle mich wieder wie ein Kind!”

Bestseller Nr. 1
PlayStation VR - [PlayStation 4]
Sony - Zubehör
364,90 EUR
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3

Letzte Aktualisierung am 18.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Kann Sony den Markt stabilisieren?

Ebenfalls begeistert, aber auch besorgt, ist der Nutzer “Boogalulu”. Er hinterfragt, ob es genug Käufer gibt, damit sich die Produktion hochwertiger VR-Spiele für die Studios lohnt. Es brauche große Namen und Titel, um Gelegenheitsspieler für die VR-Brille zu begeistern.

Es sei unmöglich, potenziellen Käufern den Mehrwert der VR-Brille zu erklären, ohne ihnen das Gerät auf den Kopf zu setzen. “Ich hoffe, dass VR in den nächsten zwei Jahren nicht einfach ausläuft.”

Bei allem Enthusiasmus der frühen Käufer sollte man eines bedenken: Repräsentativ ist die Nutzerschaft im PSVR-Unterform bei Reddit nicht. Dort schreiben Fans über ihr neues Spielzeug.

| Featured Image: Sony

Empfohlene Artikel: